Huffpost Germany

England – Island im Live-Stream: EM-Achtelfinale im Internet sehen – so geht's

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • England gegen Island im Live-Stream sehen
  • Anpfiff des Achtelfinal-Spiels ist am Montag um 21 Uhr in Nizza
  • Im Video: So streamt ihr die EM 2016 online

England gegen Island im im Live-Stream: Nach dem sensationellen Qualifikations-Erfolg der isländischen Nationalmannschaft in der Vorrunde trifft das Team am Montagabend im Achtelfinale auf England. Anstoß ist um 21 Uhr in Nizza.

Um 20.15 Uhr beginnen Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl im Ersten mit dem Countdown zum Spiel, dann übernimmt Kommentator Tom Bartels.

England gegen Island im Live-Stream

Das Spiel wird nicht nur im Fernsehen übertragen, sondern auch im kostenlosen ARD-Live-Stream. Außerdem können User auf der EM-Sonderseite das Spiel mithilfe der Multicam-Funktion aus verschiedenen Perspektiven erleben.

Der Live-Stream des TV-Senders ist auch Teil des kostenlosen Basispakets von TV Spielfilm live, einem Kooperationspartner der Huffington Post.

Weitere Möglichkeiten, die Spiele der Fußball-Europameisterschaft 2016 online zu sehen, findet ihr an dieser Stelle.

Die EM in Österreich oder der Schweiz online sehen

Auch im deutschsprachigen Ausland lässt sich das EM-Achtelfinale England gegen Island online verfolgen. Die kostenlosen Live-Streams können jedoch nur im jeweiligen Land abgerufen werden:

  • Österreich: Um 20.15 Uhr beginnt der Sender ORF Eins mit der Übertragung im TV und per Live-Stream. Boris Kastner-Jirka kommentiert die Partie.
  • Schweiz: Bei SRF Zwei können Fußballfans ab 20.30 Uhr einschalten oder den Live-Stream starten. Kommentator ist Dani Wyler.

England mit neuer alter Besetzung gegen den EM-Außenseiter

England plant die große Rück-Rotation. Nachdem Coach Roy Hodgson für das letzte Gruppenspiel gegen die Slowakei (0:0) sechs Spieler getauscht hatte, stehen fünf vor ihrer Rückkehr in die Startelf.

Dabei soll Kapitän Wayne Rooney voraussichtlich im Mittelfeld Regie führen. Harry Kane dürfte wieder für Jamie Vardy ins Sturmzentrum rücken.

Gegen ähnlich defensiv orientierte Teams wie Island zeigten die Three Lions in der Gruppenphase zwar überlegene Leistungen, aber zu wenig Torgefahr.

Der EM-Debütant hat eigentlich keinen Grund, sein Team vom 2:1 über Österreich zu ändern. Das bislang letzte von zwei Duellen gab es 2004, England gewann mit 6:1.

Voraussichtliche Mannschaftsaufstellung

England
1 Hart - 2 Walker, 5 Cahill, 6 Smalling, 3 Rose - 17 Dier - 20 Alli, 10 Rooney - 15 Sturridge, 9 Kane, 8 Lallana

Island
1 Halldorsson - 2 Saevarsson, 6 R. Sigurdsson, 14 Arnason, 23 Skulason - 7 Gudmundsson, 17 Gunnarsson, 10 G. Sigurdsson, 8 B. Bjarnason - 9 Sigthorsson, 15 Bödvarsson

Schiedsrichter: Damir Skomina (Slowenien)

Die Uefa hat am Abend die endgültige Mannschaftsaufstellungen vorgestellt:


Der Sieger dieses Achtelfinal-Matches trifft am Sonntag im Viertelfinale auf Frankreich.

Mit dpa-Material

Mehr zur EM 2016 bei Huffington Post:

Auch auf HuffPost:

Nur Isländer können sich über ein EM-Tor freuen wie dieser Moderator

(cho)