Huffpost Germany

Verlierer des Tages

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Rihanna bei den Billboard Music Awards 2016

Rihanna (28, "This is what you came for") spielte am Freitag im Rahmen ihrer "Anti"-Tour ein Konzert im Londoner Wembley Stadion - allerdings nicht vor ausverkauftem Haus. Fans posteten Videos und Bilder auf Twitter, die zeigen, dass in der Arena viele Plätze leer blieben. Dabei war das Stadion, was ungefähr 90.000 Menschen Platz bietet, offiziell ausverkauft. Ein Fan postete auf Twitter: "Das Rihanna Konzert in Wembley Stadion ist leer. Ich fühle mich so schlecht." Sowohl für die Fans, als auch für den "Good Girl Gone Bad"-Star war es wohl ein ungewöhnlicher Anblick.

Am Dienstag war die Pop-Diva während ihres Auftritts in Dublin in Tränen ausgebrochen. Eine Begründung bleibt sie den Fans schuldig. "US Weekly" vermutet, dass die Sängerin gerührt war von dem fantastischen Publikum. Bei ihrem Konzert in London behielt sie die Fassung zwar, jedoch berichtet "The Daily Mirror", dass die Sängerin immer wieder für zehn Minuten von der Bühne verschwand. Über die Qualität der Show wird auf Social-Media-Plattformen heiß diskutiert. Laut dem britischen Blatt meinte ein Konzertbesucher: "Sie ist nur durch die Songs gehetzt und alles hatte das doppelte Tempo." Ob ihre Konzerte in Deutschland ausgebucht sein werden, ist noch nicht abzusehen. Bisher gibt es für alle Shows noch Karten.

Sehen Sie bei Clipfish das Making of von Rihannas Videoclip zu "Where have you been"