Huffpost Germany

EU-Austritt: Schulz stellt Ultimatum an die Briten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Nach dem Brexit lässt die EU keinen Zweifel daran, dass sie den Ausstieg Großbritanniens so schnell wie möglich haben möchte.

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat Großbritannien aufgefordert, bereits beim Gipfel am Dienstag den Austritt aus der Europäischen Union zu beantragen (siehe Video).

"Ein Zögern schadet allen"

"Ein Zögern, nur um der Parteitaktik der britischen Konservativen entgegenzukommen, schadet allen", sagte Schulz der "Bild am Sonntag".

Eine lange Hängepartie führe zu noch mehr Verunsicherung und gefährdet dadurch Jobs. "Deshalb erwarten wir, dass die britische Regierung jetzt liefert", so Schulz.

Der Gipfel am kommenden Dienstag sei hierfür der geeignete Zeitpunkt.

Manfred Weber (CSU), Chef der konservativen EVP-Fraktion sagte der "BamS": "Die beginnende Verzögerungstaktik in London ist inakzeptabel."

Weber plädierte für einen Austritt innerhalb eines Jahres. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sagte: "Es wird niemand die Chance haben, auf Zeit zu spielen. Die Wirtschaft wird schnelle Klarheit einfordern."

2016-06-22-1466588952-5629450-HUFFPOST1.jpg
Mehr zum Thema Brexit findet ihr hier.