Huffpost Germany

Gruseliger Zufall? Warum das Brexit-Datum Tausende Menschen verstört

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der 24. Juni 2016 wird in die Geschichte eingehen – als der Tag, an dem sich in Großbritannien alles veränderte.

In der Welt der Literatur jedoch ist dieses Datum für ein ähnlich dramatisches Ereignis bekannt. Harry-Potter-Fans wissen, wovon die Rede ist.

"Voldemort lebt!"

Denn laut der magischen Buch-Reihe ist der 24. Juni 1995 der Tag, an dem Voldemort zurückkehrt – nachdem er Hogwarts-Schüler Cedric Diggory ermordete.

via GIPHY

Auch sonst erinnert der Brexit viele Fans an die dunkle Zeit nach der Machtübernahme des fiktionalen Bösewichts."Voldemort lebt", meinen deshalb nun viele Twitter-Nutzer.

Manche gehen sogar noch weiter. "Dieses ganze Brexit-Fiasko lässt mich wirklich befürchten, dass Voldemort die Kontrolle über das Muggel-Parlament übernommen hat", meint ein Nutzer.

"So muss sich es angefühlt haben, als Voldemort das Ministerium für Zauberei übernommen hat", schreibt ein anderer.

Nigel Farage und Voldemort

Ein Nutzer vergleicht gar den Ukip-Parteivorsitzenden Nigel Farage direkt mit dem magischen Bösewicht Voldemort.

Beide würden sich nicht nur ähnlich sehen, sondern sich auch gleich verhalten, meint er. Denn: Nationalismus und Fremdenfeindlichkeit werden tatsächlich beiden Figuren nachgesagt.

Harry-Potter-Autorin J.K. Rowling hatte wenige Tage vor dem Brexit an ihre Landsleute appelliert, sich nicht von "Monstern" irreführen zu lassen:

"Ich bin keine Expertin in vielen Bereichen, aber ich weiß, wie man ein Monster schafft. In ein paar Tagen müssen wir entscheiden, welche Monster echt sind und welche Illusion. Alles wird darauf hinauslaufen, wessen Geschichte wir besser finden. Aber in dem Moment, in dem wir wählen gehen, hören wir auf Leser zu sein und werden Autoren. Das Ende der Geschichte - ob glücklich oder nicht - wird von uns geschrieben".

Kurz nach der Veröffentlichung des Ergebnisses twitterte die Autorin: "Ich glaube, ich habe mir noch nie mehr Magie gewünscht, als jetzt".

"Wo ist Harry Potter, um das Ganze zu retten?" fragen sich auch viele Fans.

Doch wie hat ein weiser Zauberer einmal gesagt? "Hoffnung kann auch in Zeiten der Dunkelheit gefunden werden, wenn du nur nicht vergisst ein Licht leuchten zu lassen".

Also: Nicht den Mut verlieren, liebe Muggel!

2016-06-22-1466588952-5629450-HUFFPOST1.jpg
Mehr zum Thema Brexit findet ihr hier.

EU-Ratschef Tusk nennt Camerons Forderungen "inakzeptabel"

(ca)

Ihr habt ein spannendes Video?
Die Huffington Post ist eine Plattform für alle Perspektiven. Wenn ihr Themen mit eurem Videokommentar vorantreiben wollt, schickt eure Videos an unser Videoteam unter video@huffingtonpost.de.