Huffpost Germany

Sexy Einblicke: Der Style-Guide für Cut-Out-Kleider

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Diane Kruger beim Deutschen Filmpreis 2016

Die Gradwanderung zwischen einem Abendkleid, das zwar sexy aber dennoch elegant wirkt, gestaltet sich oftmals schwierig. Wer nicht in die Dekolleté-Falle treten will, ist mit einem Cut-Out-Kleid bestens beraten, doch auch hier gibt es einiges zu beachten.

Problemzonen erkennen

Elegante Cut-Out-Kleider für einen echten Glamour-Auftritt können Sie hier bestellen

Wer zu einem Kleid mit raffinierten Cut-Outs greift, sollte sich unbedingt den Problemzonen seines Körpers bewusst sein. Denn die Cut-Outs sind unbarmherzig und Aussparungen an den falschen Stellen können zu unschönen Enthüllungen führen. Fragen Sie sich beim Kauf daher kritisch, ob es sich Bauch, Hüfte oder Schultern leisten können, derart im Rampenlicht zu stehen.

Weniger ist mehr

Das gute, alte Motto "weniger ist manchmal mehr" gilt auch für Cut-Out-Kleider: Anstelle großflächig und viel Haut zu zeigen, wirkt es oft attraktiver, weniger freizügig zu sein und dafür die Vorzüge in Szene zu setzten. Am edelsten wirken im Übrigen Cut-Outs bei Kleidern mit schlichten Schnitten und unifarbenen Materialien.

Der richtige BH

Ein Büstenhalter ist bei Kleidern mit Rückenausschnitt oder ungewöhnlichen Ausschnitt-Formen fehl am Platz. Wer mutig ist, verzichtet komplett auf einen BH - als Alternative dazu geben Klebepads den nötigen Halt. Wer gar nicht auf das Dessous-Stück verzichten will, sollte sich im Fachhandel beraten lassen, welcher BH für das jeweilige Kleid geeignet ist.