Huffpost Germany

"Einschnitt für Europa": Jetzt spricht Angela Merkel über den Brexit

Veröffentlicht: Aktualisiert:
MERKEL
Angela Merkel spricht über den Brexit | Florian Gaertner via Getty Images
Drucken

Der Vizekanzler Sigmar Gabriel äußerte sich heute morgen bei Twitter geschockt, als die ersten Nachrichten aus Großbritannien kamen. Die Briten stimmten mit einer knappen Mehrheit für einen Austritt aus der EU.

Jetzt meldet sich auch Angela Merkel zu Wort. Sie sagte bei einer Pressekonferenz in Berlin: "Es gibt nichts drumherum zu reden. Der heutige Tag ist ein Einschnitt für Europa. Er ist ein Einschnitt für den europäischen Einigungsprozess."

Die anderen 27 Mitgliedsstaaten der EU, sollten keine schnellen und einfachen Schlüssen ziehen, die Europa nur weiter spalten würden. "Wir müssen die Lage und Ruhe analysieren", sagte Merkel.

"Bürger müssen Verbesserungen der EU spüren"

Weiter erklärte sie: "Europa ist vielfältig. Die Erwartungen der Menschen sind unterschiedlich. Viele Menschen empfinden grundsätzliche Zweifel an der Richtung, die die EU eingeschlagen hat. Wir müssen sicher stellen, dass die Bürger spüren können, dass die EU dazu beiträgt, ihr Leben zu verbessern."

In einer Welt die zusammenwächst, seien die Herausforderungen zu groß, um sie alleine bewältigen zu können, sagte Merkel.

Passend zum Thema: Norbert Lammert hat eine wichtige Botschaft an alle, die jetzt wegen des Brexit ausflippen

Merkel nannte in ihrer Rede die EU einen Garant für Frieden, Wohlstand und Stabilität. "Nur gemeinsam werden unsere Interessen auch weiter behaupten können", sagte sie.

Merkel lädt zum Krisentreffen nach Berlin

"Wir müssen unsere Schlussfolgerungen mit historischem Bewusstsein ziehen", sagte sie. Wir sollten nie vergessen, dass die Idee der europäischen eine Friedensidee war. Das ist und bleibt für die Zukunft alles andere als selbstverständlich.

Für den kommenden Montag hat Angela Merkel zahlreiche europäische Staatschefs nach Berlin eingeladen, um über das weitere Vorgehen zu debattieren.

Passend zum Thema: Alle Entwicklung rund um den Brexit erfahrt ihr in unserem News-Blog

2016-06-22-1466588952-5629450-HUFFPOST1.jpg
Mehr zum Thema Brexit findet ihr hier.

(lp)