Huffpost Germany

Vor Brexit-Referendum: Junge Franzosen verteilen Liebesbriefe und frisch gebackene Croissants in London

Veröffentlicht: Aktualisiert:
OPERATION CROISSANT
Junge Franzosen versuchten, Londoner von einem Verbleib in der EU zu überzeugen - mit Liebesbriefen und Croissants | Getty
Drucken
  • Kurz vor dem Brexit-Referendum versuchen andere Europäer, die Briten zum Bleiben zu bewegen
  • Als besonders engagiert erweisen sich die Franzosen
  • Eine Gruppe von ihnen verteilte in London Liebesbriefe und Croissants an die Briten

Einen Tag vor dem Brexit-Referendum hat sich eine Gruppe junger Freiwilliger aus Frankreich mit Croissants und Liebesbriefen im Gepäck nach London aufgemacht – um die Briten vom Verbleib in der EU zu überzeugen.

Pendler am Bahnhof Kings Cross bekamen am Donnerstag handgeschriebene Postkarten aus Paris in die Hand gedrückt.

Mehrere britische Medien berichteten von der Aktion namens “Operation Croissant”.

Die Aktion sei nicht als große politische Botschaft gedacht, heißt es auf der Website der “Operation Croissant”. Vielmehr gehe es darum zu zeigen, wie nah man sich sei. Die Intention sei wortwörtlich ganz einfach, “Brot zu brechen”.

"Wir wollten die Menschen zum Lächeln bringen"

operation croissant

"Wir sind uns alle bewusst, wie hasserfüllt die Kampagne war und wir wollten einfach etwas tun, das die Leute glücklich macht, sie zum Lächeln bringt", erklärte Organisatorin Rosa Rankin-Gee gegenüber der britischen Zeitung "The Telegraph ".

Auf der Website waren Franzosen im Vorfeld dazu aufgerufen worden, Botschaften der Liebe an Briten zu verfassen. Die frischgebackenen Croissants durften aufgrund einer britischen Regelung allerdings leider nicht verteilt werden.

Während Wahlkampagnen dürfen dort nämlich keine Lebensmittel ausgegeben werden – wegen Bestechungsgefahr. Die 500 Croissants aus Paris fanden dann aber doch noch einen Abnehmer. Sie wurden an eine Londoner Obdachlosenunterkunft gespendet.

Und die Botschaften kamen offenbar gut an - auch ohne Croissants. Auf Twitter teilten glückliche Londoner die Nachrichten aus Frankreich.

"Was wärt ihr ohne den 'French Kiss'"?

“Es gibt gar nicht genug Croissants in Frankreich, um auszudrücken wie sehr wir euch lieben”, steht auf einer Postkarte, die eine Britin teilte. Auf einer anderen steht: "Was wärt ihr ohne den 'French Kiss'? Bleibt wild, bleibt offen!"

Wie nah sich beide Kulturen trotz der Unterschiede sind, zeigt eine andere Karte auf: "Weil ihr die Thames habt und wir die Seine. Weil ihr Big Ben habt und wir den Eiffelturm. Weil ihr Scones habt und wir Croissants" steht da.

“Hallo! Ich wollte nur sagen, dass ich euch so sehr vermissen würde, wenn ihr aus der EU austreten würdet. Was wären wir nur ohne euch?”, fragt sich eine Französin in einer anderen Nachricht an die Briten.

Der Empfänger freut sich auf Twitter: “#Operationcroissant ist magisch. Ganz abgesehen vom politischen und ökonomischen Vorteilen – hier geht es um Freundschaft."

In einem historischen Referendum entscheiden die Briten heute, ob sie in der EU bleiben oder austreten wollen. 46,5 Millionen registrierte Wähler dürfen abstimmen.

Die Wahllokale sind von 08.00 bis 23.00 Uhr MESZ geöffnet. Mit ersten Resultaten wird am frühen Freitagmorgen gerechnet, ein Ergebnis dürfte im Laufe des Vormittags feststehen.

2016-06-22-1466588952-5629450-HUFFPOST1.jpg
Mehr zum Thema Brexit findet ihr hier.

Auch auf HuffPost:

EU-Ratschef Tusk nennt Camerons Forderungen "inakzeptabel"

(lk)