Huffpost Germany

Viernheim: Polizei findet Sprengstoff und Handgranate neben Leiche des Täters

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Bei einem Amoklauf in Viernheim, nahe Mannheim, wurde ein Angreifer getötet
  • Ansonsten soll es keine Verletzten gegeben haben
  • Die Polizei soll neben dem Täter noch einen Sprengstoffgürtel gefunden haben, Entschärfer sind am Tatort

Amok-Alarm in Viernheim: Im Kinocenter Kinopolis soll es am Donnerstagnachmittag zu einer Schießerei gekommen sein. Der bewaffnete Täter soll sich zwischenzeitlich verschanzt und Geiseln genommen haben. Das SEK stürmte das Gebäude und erschoss den Täter. Die Geiseln sollen unverletzt befreit worden sein.

Das hessische Innenministerium bestätigte gegenüber dem Hessischen Rundfunk, dass der Täter tot ist. Laut dem hessischen Innenminister Peter Beuth (CDU) wurde er erschossen. Außer dem Täter soll es keine weiteren Todesopfer geben, berichtete der Leiter des Katastrophenschutzes, Christian Engelhardt, bei N24.

"Vermutlich kein terroristischer Hintergrund"

Nach einer ersten Einschätzung der Sicherheitsbehörden gab es vermutlich keinen terroristischen Hintergrund. Bei dem Mann habe es sich mutmaßlich um einen verwirrten Einzeltäter gehandelt, hieß es am Donnerstag nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur aus Sicherheitskreisen weiter.

Laut nicht bestätigten Quellen hieß es, der mutmaßliche Täter soll schwere Schusswaffen bei sich getragen und Geiseln genommen haben. Bei N24 berichten Einsatzbeamte, der Täter habe von Langwaffen Gebrauch gemacht.

Bilder bei Twitter zeigen den SEK-Einsatz.

Am frühen Abend sollen die Einsatzkräfte einen Rucksack im Inneren des Kinos untersucht haben. Neben der Leiche des Täters soll das LKA nach Angaben der "Bild" zudem eine Handgranate und einen Sprengstoffgürtel gefunden haben, die derzeit von Experten untersucht werden.

Ihr habt ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.