Huffpost Germany

Euro 2016: Machte Fußballstar Piqué während der Hymne eine obszöne Geste?

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Mit Argusaugen werden die Spieler der Nationalmannschaften während der EM begutachtet: Wer kratzt sich als Nächstes in der Hose, welche scheinbar arrogante Pose macht Ronaldo wieder und wie verhalten sich die Spieler während der Nationalhymnen?

Neuestes Objekt der Diskussion: Gerard Piqué. Bei dem Spiel gegen Kroatien soll er während der spanischen Hymne den Stinkefinger gezeigt haben. Als Provokation verstehen das einige spanische Medien. Piqué soll im September 2015 nämlich an einer Demonstration für die Unabhängigkeit Kataloniens teilgenommen haben.

Dabei steckt eine ganz simple Erklärung hinter dem vermeintlichen Stinkefinger:

„Ich habe nur meinen Finger während der Hymne geknackt. Hören wir auf, Sachen aufzubauschen, die es überhaupt nicht gibt. Lasst uns versuchen, die Euro zusammen zu gewinnen.“

Gemeinsam für den Sieg

Immerhin geht es bei der EM darum, als geeintes Land zu gewinnen und Streitigkeiten während dieser Zeit beizulegen.

Piqué äußerte sich nach der Niederlage gegen Kroatien souverän gegenüber den Medien: „Ich würde niemals der Hymne keinen Respekt zeigen. Ich glaube, so gut kennt ihr mich. Madrid und Barcelona sind zwar manchmal weit voneinander entfernt, aber jetzt müssen wir alle zusammenhalten.“

Auch auf HuffPost:

Fans von Schweden und Irland zeigen, worum es bei der EM wirklich geht

Passend zum Thema: Spielplan der Europameisterschaft 2016

Mehr EM: Die Fußballspiele der Euro 2016 im Live-Stream schauen

(vr)