Huffpost Germany

Der Erdbeermond von letzter Nacht wird erst 2062 wieder zu sehen sein

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Wenn am Montagabend die Sonne untergeht, beginnt nicht nur die kürzeste Nacht des Jahres 2016. Es wird auch ein Naturspektakel am Sternenhimmel zu sehen geben. Denn in der Nacht vom 20. auf den 21. Juni wird der sogenannte "Erdbeermond" erwartet.

Im Video erfahrt ihr mehr über das Phänomen namens "Erdbeermond".

Der "Erdbeermond"

Für einige Menschen auf der Nordhalbkugel ist dieser Anblick eine Premiere. Denn dieses Phänomen gibt es nur rund alle 50 Jahre. Das nächste Mal wird das Mond-Spektakel 2062 erwartet.

Zum Vergleich: Eine Mondfinsternis, findet alle rund alle zwei Jahre statt. Die nächste totale Finsternis, bei der der Blutmond zu sehen ist, gibt es zum Beispiel am 27. Juli 2018.

Weitere Himmelsphänomene

Ein Blick nach oben lohnt sich aber nicht nur an diesen paar Tagen. Gerade im Sommer wird das Firmament zur romantischen Kulisse - selbst wenn ihr euch weniger für Astronomie interessiert.

Denn ab Juli werden Meteorströme über die Erde hinweg fliegen. Für uns auf der Erde ein schöner Anblick. Schließlich erkennen wir sie mit bloßen Augen - und nennen sie dann Sternschnuppen.


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Artenschutz ist eines der größten Umweltziele weltweit. Einer der gefährdetsten Tiere ist der Ameisenbär in Costa Rica. Das Projekt Tropica Verde hilft dabei, den Bestand der kleinen Tiere in der Region zu sichern. Mit einer Spende könnt ihr die Familienzusammenführung unterstützen.

Noch immer werden Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne abgeschlachtet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere. Um die kümmert sich die Aktionsgemeinschaft Artenschutz, die ihr hier unterstützen könnt.

Das Projekt OroVerde - Die Tropenwaldstiftung hilft, eines der wertvollsten Regenwaldgebiete Guatemalas zu erhalten - indem Menschen aus aller Welt Bäume kaufen. Hier geht es weiter zum Projekt.