Huffpost Germany

Deutschland - Nordirland 1:0 – nur Gomez trifft gegen die "Ochsen"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
GOMEZ
Mesut Özil scheitert am nordirischen Torwart | KENZO TRIBOUILLARD via Getty Images
Drucken
  • DFB-Auswahl steht im EM-Achtelfinale
  • Kimmich und Gomez überzeugen in Löws Startelf

Zweiter Sieg im dritten Spiel: Die deutsche Nationalmannschaft hat mit einem ungefährdeten und viel zu niedrigen 1:0-Sieg gegen Nordirland das Achtelfinale bei der Euro 2016 in Frankreich klargemacht. Besonders EM-Debütant Joshua Kimmich glänzte.

Deutschlands einziger Torschütze, Mario Gomez, sagte nach dem Spiel in der ARD: "Ich hatte mir vorgenommen, mich dagegenzuhauen gegen diese Ochsen (die nordirischen Innenverteidiger McAuley und Cathcart, Anm.d.Red.). Das war verdammt schwer. Die Tore haben wir uns aufgehoben für die K.o.-Phase."

Deutschland – Nordirland 1:0

Tor: 1:0 Gomez (30.)

Deutschland: Neuer – Kimmich, Hummels, Boateng (76. Höwedes), Hector – Kroos, Khedira (69. Schweinsteiger) – Götze (55. Schürrle), Özil, Müller – Gomez

Nordirland: McGovern - Hughes, McAuley, Cathcart, J. Evans - Norwood - C. Evans (84. McGinn), S. Davis - Ward (70. Magennis), Dallas – Washington (59. K. Lafferty)

19.49 Uhr: Aus und vorbei

"Deutschland ist im Ziel", meint ARD-Kommentator Tom Bartels. Das war ein Elefantenrennen. Und wir sind gerade sauer auf den neuen EM-Modus mit den 24 Mannschaften.

90.+1 Minute: Komm, mach Schluss, Schiri

Drei Minuten Nachspielzeit. Herrje, ist das spannend. Nicht.

87. Minute: Deutschland bleibt wohl Gruppenerster

Weil es bei Polen – Ukraine immer noch 1:0 steht, geht die DFB-Auswahl wohl als Tabellenerster der Gruppe C ins Achtelfinale. Mit 3:0 Toren. Klingt irgendwie italienisch.

82. Minute: Kommt jetzt die nordirische Schlussoffensive?

1:0 geht allgemein nicht als "komfortabler Vorsprung" durch. Das setzt selbst bei 'nem Außenseiter am Ende Kräfte frei. Auch bei Nordirland? Noch ist nichts davon zu sehen. Im Gegenteil: Deren Keeper muss sich enorm strecken, um einen Gomez-Kopfball noch am Pfosten vorbeizuzwirbeln.

77. Minute: Boatengs rechte Wade

Oh bitte nicht! Deutschlands Lieblingsnachbar lässt sich auswechseln, um sich an der rechten Wade behandeln zu lassen. Hoffentlich nichts Schlimmes. Höwedes ist im Spiel.

74. Minute: 1:0 ist 'n Witz

Das soll jetzt kein Motzen sein. Es ist eine bloße Feststellung. Deutschland dominiert Nordirland wie die Bayern in der 1. DFB-Pokal-Runde die Amateure vom SV Hinterdupfing. Da muss einfach mehr rausspringen. Aber wem will man das vorwerfen, dass der Ball nicht reingeht?

69. Minute: Schweinsteiger kommt

Khedira geht vom Feld und der Boss übernimmt. Hummels und Boateng scheinen richtig Freude zu haben, die wenigen Konter mit Volldampf abzulaufen. So etwas von souverän! Was aber hat Boateng da unten als Beinkleid an? Robbens Strumpfhosen?

62. Minute: Was noch auffällt

Hummels räumt heute wieder hinten alles souverän ab. Ganz starke Körpersprache! Über Boateng muss man eigentlich nichts sagen. Wieder stark. Und: Kimmich überzeugt voll und ganz. Deutlich mehr als ein Erfrischungstuch fürs deutsche Spiel.

56. Minute: Feierabend für Götze

Jogi Löw nimmt den von vielen Fans kritisch gesehenen Bayern-Star vom Feld und bringt Schürrle. Und Polen führt nun 1:0 gegen die Ukraine. Ex-BVB-Star Blaszczykowski war's.

52. Minute: Der doppelte Götze

Erst Müller, jetzt Götze. Der Bayern-Star vergibt zwei Super-Chancen. Welche davon war eigentlich besser? Die erste nach Pass von Kimmich, wo er den Ball schön mit der Brust annimmt und der Keeper super reagiert? Oder die zweite, wo er eine flache Hereingabe am Tor vorbeischiebt?

49. Minute: Die Iren singen wieder

"Your defence is terrified!" - davon haben wir noch gar nichts mitbekommen. Aber immerhin ist es lustig. Vielleicht singen die deutschen Fans ja bald einen Song über Mario Go-Go-Gomez...

19.00 Uhr: Müller erklärt Kimmich Fußball

Bevor die Spieler wieder aus den Katakomben kommen, dürfen wir Thomas Müller lauschen, wie er gerade seinem Bayern-Kollegen erzählt, wie die Abwehrreihe der Nordiren (nicht) funktioniert. Und Mario Götze bekommt vom DFB-Betreuer Tröpfchen. Spannend.

18.52 Uhr: "Nordirland kann einem fast leid tun"

In der ARD zeigt Mehmet Scholl Empathie. Alle hätten "eine Schippe draufgelegt", meint der Experte und wundert sich, warum nicht mehr Tore gefallen sind. Ging uns auch so. Aber angeblich gibt's gleich noch 'ne Halbzeit.

45. Minute: Hector tut dem Linienrichter weh

Autsch! Der französische Linienrichter verzerrt schmerzerfüllt sein Gesicht. Er hat einen abgefälschten Schuss von Jonas Hector in die Magengrube bekommen. Sein Chef kann sich ein Grinsen nicht verkneifen und pfeift zur Halbzeit.

40. Minute: "Es gibt keine Kleinen mehr!"

So hieß es mal Anfang der Nuller Jahre, als Rudi Völler noch Bundestrainer war. Heute sieht man: Doch, es gibt sie noch. Nordirland ist hoffnungslos mit der lustvoll aufspielenden deutschen Auswahl überfordert.

35. Minute: Müller! Latte!

Packing war gestern, Müller sammelt wichtige Punkte in der neuesten Statistik-Kategorie: Aluminiuming! Zum zweiten Mal heute. Wenn er sich das Tore schießen für die K.o.-Runde aufhebt: Kein Problem.

29. Minute: TOOOOOR!

1:0 für Deutschland! War ja auch überfällig. Özil steckt fein durch für Thomas Müller, der legt wunderbar ab auf Mario Gomez – und der Mann, der zum ersten Mal in der Startelf steht, trifft prompt.

27. Minute: Müller! Pfosten!

Weiter, immer weiter! Thomas Müller beherzigt den alten Oliver-Kahn-Spruch und schmeißt sich Kopf voran in eine Kimmich-Flanke und befördert die Kugel gegen den Pfosten. Meine Güte, er hätte sich jetzt wirklich ein Tor verdient!

23. Minute: Das Stadion singt

"Will Grigg's on fire", die Stimmung steigt in Paris. Ein echter Ohrwurm der Nordiren, der beinahe unterbrochen wird vom deutschen Torschrei. Aber Thomas Müller schießt knapp am langen Pfosten vorbei.

17. Minute: Ist das wirklich Toni Kroos?

Der deutsche Fußfeinmechaniker spielt gerade seinen fünften Fehlpass. Das sind ungefähr genauso viele wie in der gesamten letzten Champions-League-Saison.

12. Minute: Gerne mal ins Tor, bitte

Es könnte schon 3:0 stehen. Könnte. Aber Özil trifft den Ball nicht, Mario Götze schießt den Torwart an und Kimmich lupft anschließend so, als würde er vorm Triumphbogen stehen.

8. Minute: Thomas Müller vergibt Riesenchance

Genau in die Kronjuwelen des irischen Keepers! Thomas Müller gönnt sich den Spaß, als er alleine vorm gegnerischen Tor auftaucht. Tolles Zusammenspiel von Kimmich und Özil.

4. Minute: "Packing"-Gott Kroos spielt Fehlpass

ARD-Experte Mehmet Scholl zuckt zusammen: Toni Kroos spielt einen Ball direkt in die Füße des Gegners. Die Statistiker raunen. Und ansonsten? Bilden die Nordiren um ihren Strafraum gleich mal eine Neunerkette.

18.01 Uhr: Anstoß!

Los geht's! Nordirland stößt an – der Ball landet direkt mal im Seitenaus auf der rechten deutschen Abwehrseite, wo Joshua Kimmich heute ran darf.

17.56 Uhr: Die Hymnen erklingen in Paris

Schön gesungen, die Herren. Bei Nordirland war mehr Pathos. Bei der DFB-Auswahl bewegen besonders Manuel Neuer und Mats Hummels ihre Lippen.