Huffpost Germany

Le Mans im Live-Stream: So seht ihr das Finish des 24-Stunden-Rennens online

Veröffentlicht: Aktualisiert:
DAS 24STUNDENRENNEN VON LE MANS
Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans gibt es auch im Live-Stream | Stephane Mahe / Reuters
Drucken
  • 24 Stunden von Le Mans im Live-Stream
  • Hauptrennen endet am Sonntag um 15 Uhr
  • So könnt ihr das Motorsport-Event online ansehen

Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans im Live-Stream: Es ist das größte Langstrecken-Spektakel der Motorsport-Welt. Startschuss ist am Samstag um 15 Uhr in Frankreich. Der TV-Sender Eurosport 1 zeigt das Event im Fernsehen und als Live-Stream.

Das Langstreckenrennen im Live-Stream

Um das 24-Stunden-Rennen von Le Mans und die Vorberichterstattung zu verfolgen, könnt ihr den Live-Stream von Eurosport 1 nutzen. Dieser ist allerdings an ein kostenpflichtiges Abo gebunden.

Der Live-Stream von Eurosport 1 ist auch Teil des kostenpflichtigen Premium-Pakets von TV Spielfilm live, einem Kooperationspartner der Huffington Post.

Zudem bietet zum Beispiel auch teilnehmende Rennställe Live-Streams an. So gibt es die Cockpit-Perspektive von Audi online zu sehen und Ford streamt das Rennen auf Youtube. Beide Angebote sind kostenlos.


Mehr zum Rennen von Le Mans erfahrt ihr auf der offiziellen Webseite

24h Le Mans: Die Sendetermine für Sonntag

Gerade zur Schlussphase berichtet nicht nur Eurosport von dem Renn-Event. Den Fahrplan für die letzten Stunden in Le Mans im Überblick:

  • 0.00–8.30 Uhr, Eurosport 1: Das Rennen
  • 8.30–9.00 Uhr, Eurosport 1: 24 Minuten von Le Mans (Magazin)
  • 9.00–15.15 Uhr, Eurosport 1: Das Rennen
  • 14.15–15.15 Uhr, DMAX: Schlussphase

  • 15.15–15.45 Uhr, Eurosport 1: 24 Minuten von Le Mans (Magazin)
  • 21.00–22.00 Uhr, Eurosport 1: Rennhighlights

Brad Pitt schwenkt die Startflagge

Im größten Langstrecken-Spektakel der Motorsport-Welt spielte diesmal sogar Brad Pitt eine Nebenrolle. Der Hollywood-Star schwenkte am Samstag beim 24-Stunden-Klassiker von Le Mans die Startflagge für den Dreikampf zwischen Titelverteidiger Porsche und den Rivalen von Audi und Toyota um die Marathon-Krone.

Trotz der Fußball-EM in Frankreich rechnen die Veranstalter am Wochenende mit mehr als 200.000 Zuschauern am legendären Kurs an der Sarthe.


Toyota, Porsche und Audi: Stand nach 18 Stunden

Das Rennen um den Sieg beim 24-Stunden-Klassiker in Le Mans ist auch vor dem letzten Drittel ein Dreikampf zwischen Toyota, Porsche und Audi. Nach 18 Stunden lagen am Sonntag die beiden Werks-Toyota sowie einer der beiden Porsche 919 Hybrid innerhalb einer Minute an der Spitze.

Einen Umlauf zurück folgte der beste Audi R18 auf Rang vier. Damit haben die Konzernschwestern Porsche und Audi trotz technischer Rückschläge bei je einem ihrer Autos noch Chancen auf den Gesamtsieg beim PS-Marathon. Das Rennen endet am Sonntag um 15.00 Uhr.

Legendäre Rennstrecke

Das Rennen gilt als eine der härtesten Motorsport-Prüfungen der Welt. Die Spitzenautos werden auf dem 13,629 Kilometer langen Circuit de la Sarthe im Nordwesten Frankreichs rund 5000 Kilometer mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von deutlich über 200 Stundenkilometern zurücklegen.

Die Strecke führt in weiten Teilen über Landstraßen, auch in der Nacht rasen die Fahrer mit einem Tempo von teilweise mehr als 300 Kilometern pro Stunde über den tückischen Kurs.

Zum Mythos von Le Mans gehören neben großen Triumphen auch tragische Unfälle. Das Grauen von 1955, als ein Mercedes von der Strecke abkam und 84 Menschen starben, gilt als größte Katastrophe der Motorsport-Historie.

Mit dpa-Material

Mehr Sport auf der HuffPost:

Auch auf HuffPost:

Formel 1 im Live-Stream: So seht ihr Rennen, Qualifying und Training online



(cho)