Huffpost Germany

"Findet Dorie": Diese Rekorde hat der Film schon gebrochen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Nach Nemo scheint ein zweiter Kult-Fisch geboren: "Findet Dorie" hat einen fulminanten Start in den US-Kinos hingelegt, wie unter anderem "Entertainment Weekly" berichtet. Während sich deutsche Fans noch bis zum 29. September gedulden müssen, lief die Pixar-Fortsetzung in den USA schon in über 4.300 Kinos an. Experten erwarten, dass der Streifen an seinem ersten Wochenende bis zu 140 Millionen Dollar (etwa 124 Millionen Euro) einspielt. Das wäre der beste Start eines Animationsfilms. Bisher hielt "Shrek der Dritte" diesen Rekord mit 121,6 Millionen Dollar im Jahr 2007.

Der neue Pixar-Film von Andrew Stanton und Angus MacLane hat sich auch auch schon andere Bestmarken geholt: Beim Start am Donnerstag überholte "Dorie" mit 9,2 Million Dollar die "Minions" (2015, 6,2 Million) und die fast 55 Millionen Dollar, die der Film am Freitag einspielte, sind das beste Ergebnis, das ein Animationsfilm an einem einzigen Tag erzielte.

Wer von Nemo nicht genug bekommt - auf Clipfish gibt es Ausschnitte aus dem Kult-Film

Die vergessliche Dorie, die versucht, ihre Familie wiederzufinden, wird im Original erneut von Ellen DeGeneres gesprochen. Zu hören sind zudem sie Stimmen von Albert Brooks, Ty Burrell, Ed O'Neill, Diane Keaton, Idris Elba, und Eugene Levy.