Huffpost Germany

Das Foto dieses Babys bringt Menschen weltweit zum Weinen - wegen eines Details

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein Vater, der zwei Wochen vor der Geburt seiner Tochter starb, wurde mit einem ergreifenden Foto geehrt. Hector Daniel Ferrer Alvarez, der im April bei einem tragischen Vorfall in Florida erschossen wurde, liebte sein Motorrad.

Seine Freundin Kathryn Williams benutzte seine Handschuhe und seinen Helm für ein herzergreifendes Foto. "Das Kind begann zu lächeln, als ich es auf die Handschuhe ihres Vaters legte. Ich hatte nicht einmal Zeit, Licht zu setzen", erzählte Fotografin Kim Stone der Huffington Post UK.

"Dieses Mal wollte ich vor dem Shooting beten", sagte Stone.

"Die Großmutter hat das Shooting für ihre Tochter gebucht, und erzählte mir dabei, dass der Vater des Kindes auf tragische Weise ums Leben gekommen war. Die Mutter war so emotional. Sie wollte unbedingt die Motorrad-Ausrüstung benutzen, etwas, das er geliebt hat. Also tat ich mein Bestes".

Stone sagte, dass die Mutter von Baby Aubrey während des Shootings Tränen vergoss.

Nachdem Stone das Foto der Tochter auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte, schrieb ihr Williams die folgende Nachricht:

"Ich werde in ein paar Wochen einen Screenshot deiner Seite machen und für meine Tochter ausdrucken, damit sie sehen kann, dass die Welt für sie, ihre Mutter und ihren Vater gebetet und geweint hat".

"Ihr Vater hat die Welt bewegt - selbst nach seinem Tod - und das hätte er sich gewünscht".

Seit Stone das Bild auf ihrer Facebook-Seite geteilt hat, wurde es in nur einer Woche fast 80.000 Mal geteilt.

"Ihr Vater liebte das Motorrad", schrieb Stone unter das Bild.

"Er trug immer Schutzkleidung beim Fahren. Er wollte sicher sein. Leider hat er sein kleines Mädchen nie kennen gelernt. Er wird sie nie im Arm halten. Er starb wenige Monate vor ihrer Geburt. Man sagt, dass Engel mit Babys sprechen, wenn sie lächeln. Da ist wohl etwas dran".

Dieser Text erschien ursprünglich bei Huffington Post UK und wurde von Valentina Resetarits übersetzt.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder in Deutschland sind so arm, dass ihre Eltern sich nicht einmal eine warme Mahlzeit leisten können. Ihnen hilft das Deutsche Kinderhilfswerk mit Kinderhäusern. Hier können die Kinder in Ruhe essen, Hausaufgaben machen und sogar an Kochkursen teilnehmen. Das ist nur mit Spenden möglich.

Die Wirtschaftskrise in Griechenland trifft Kinder ganz besonders. Der Verein KRASS e.V.“ möchte den Kindern in Athen und wo immer möglich in Griechenland, eine Auszeit mit Spiel, Kunst und Spaß unter professioneller Begleitung ermöglichen.”Details findet ihr hier.

Ihr könnt auch einfach Zeit spenden: Als Vorlesepate von Kindern im Raum Stuttgart bei Leseohren e.V.

Oder ihr werdet gleich Pate für ein Kind und schenkt ihm ein Stück unbeschwerte Freizeit: Solche Paten vermittelt zum Beispiel das Projekt Biffy Berlin.

Auch auf HuffPost:

Mit dieser Methode hören Babys innerhalb von Sekunden auf zu schreien