Huffpost Germany

"Entschlossen uns zu töten": Angriff auf Radiohead-Event in Istanbul

Veröffentlicht: Aktualisiert:
RADIOHEAD
Angriff auf ein Radiohead-Event in Istanbul | Christian Bertrand / Shutterstock.com
Drucken

Eigentlich wollten Fans von Radiohead im Plattenladen Velvet IndieGround Records in Istanbul nur das Erscheinen des neuen Albums "A Moon Shaped Pool" feiern. Doch das Event wurde angegriffen - angeblich aus religiösen Gründen.

Mehrere Männer stürmten laut einem Bericht von "Variety" den Laden und schlugen unter anderem mit Rohren nach flüchtenden Fans, offenbar weil diese während des Fastenmonats Ramadan Alkohol getrunken hatten.

20 Angreifer mit Rohren

Hier können Sie die neue Radiohead-Platte "A Moon Shaped Pool" bestellen

Es ist nicht bekannt, wie viele der anwesenden Musikliebhaber verletzt wurden und wie schwer deren Verletzungen sind. Auf Reddit meldete sich ein User, der behauptet, einer der Gastgeber des Abends zu sein.

Nach seinem Bericht hätten über 20 Männer mit Rohren auf die Anwesenden eingeschlagen, Bierflaschen seien auf den Köpfen der Radiohead-Fans zerschlagen worden und die Angreifer seien "entschlossen gewesen, uns zu töten". Er wisse nicht einmal, wie sie es dort heraus geschafft hätten. In dem Reddit-Thread ist unter anderem auch ein Videozusammenschnitt eines Periscope-Streams von dem Vorfall verlinkt.

In einem Statement zeigten Radiohead ihren Support: "Unsere Gedanken sind bei den Menschen, die heute Nacht im Velvet IndieGround in Istanbul angegriffen worden sind. Wir hoffen, dass wir eines Tages auf solche Akte der gewalttätigen Intoleranz als ein Ding der Vergangenheit zurückblicken können. Im Augenblick können wir unseren Fans in Istanbul nur unsere Liebe und unseren Support geben."