Huffpost Germany

"Verstehe nicht, wie Böller ins Stadion kommen": Twitter-Nutzer reagieren erbost auf erneute EM-Ausschreitung

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Und schon wieder hat es gekracht.

Beim EM-Spiel Tschechien gegen Kroatien sahen Zuschauer in der 87. Minute zunächst Leuchtraketen, die ungehindert auf den Platz flogen. Dann explodierte neben einem Ordner ein Böller - bevor es kurz darauf zu Prügeleien im kroatischen Block kam.

Wegen der Krawalle musste das Spiel kurzzeitig unterbrochen werden. Auf Twitter reagierten Fußballfans sarkastisch bis erbost.

Viele Tweets beschäftigten sich zudem mit der Frage, wie die Feuerwerkskörper an den Sicherheitskontrollen vorbeigelangt sein konnten.

Nach einer kurzen Unterbrechung wurde das Spiel fortgesetzt. Mit einem Last-Minute-Treffer konnte Tschechien bei der Fußball-EM den ersten Punkt holen. So ergab sich ein Endergebnis von 2:2.

Die Ausschreitungen im Stadion folgen auf eine Reihe von Gewaltexzessen unter Fußballfans und organisierten Hooligans im Rahmen der diesjährigen EM. Besonders die exzessive Fangewalt beim Spiel Russland gegen Großbritannien in Marseille sorgte für Schlagzeilen. Dort wurden 35 Menschen verletzt.

Passend zum Thema: Spielplan der Europameisterschaft 2016

Mehr EM: Die Fußballspiele der Euro 2016 im Live-Stream schauen

Auch auf HuffPost:

Vor Drittligaspiel Aue gegen Dresden: Fans stören Gedenkminute für Terror-Opfer mit "Merkel muss weg"-Rufen