Huffpost Germany

"Ein ganzes halbes Jahr": Autorin Jojo Moyes hat klein angefangen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Hatte schon viele Jobs, um sich über Wasser zu halten: Jojo Moyes

Die britische Schriftstellerin und Journalistin Jojo Moyes (46) ist heute eine der bekanntesten Autorinnen der Welt. Ihr Roman "Ein ganzes halbes Jahr" verkaufte sich alleine in Deutschland über zwei Millionen Mal. Am 23. Juni kommt jetzt auch die Verfilmung des Romans mit Emilia Clarke (29) und Sam Claflin (29) ins Kino. Doch auch eine Jojo Moyes hat nicht als Bestsellerautorin begonnen.

"Ich habe nachts in einer Taxizentrale in einer finsteren Ecke von London gejobbt - mit einem Baseballschläger zur Verteidigung. Ich war Kellnerin, half an einem Marktstand, habe Toiletten geputzt. Diese Erfahrungen bleiben, auch wenn sich mein Leben geändert hat", erzählt Moyes über die Anfänge ihrer Karriere der "Für Sie".

Hier können Sie alle Bücher von Jojo Moyes bestellen

So hat sich ihr Leben geändert

Die Autorin, die mit ihrem Mann und drei Kindern in Saffron Walden in der britischen Grafschaft Essex wohnt, erklärt auch, wie der Erfolg ihr Leben verändert hat: "Wenn ich schreiben will, ziehe ich jetzt manchmal für ein paar Tage ins Hotel, damit ich mich 100-prozentig konzentrieren kann. Dann vergrabe ich mich im Zimmer, sitze im Morgenmantel da und bestelle beim Roomservice. Und wir sind ein paar Häuser weitergezogen, in ein größeres Haus."

Mit der Kritik ihres Mannes, wenn es um ihre Bücher geht, kann sie aber offenbar nicht immer gut umgehen: "Manchmal hängt bei uns der Haussegen schief, weil mein Mann mir seine absolut ehrliche Meinung offen gesagt hat. Das Ärgerliche daran ist, dass er oft Recht hat mit seiner Kritik. Es dauert bloß immer ein paar Tage, bis ich das einsehe."