Huffpost Germany

Expeditionsschiff MS Fram: Auf Entdeckungstour im ewigen Eis

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Die Amundsen-Nacht beginnt mit einer vorhergehenden Informationsveranstaltung mit dem erfahrenen Expeditionsteam

Die norwegische Reederei Hurtigruten hat sich für seine Gäste im kommenden Winter etwas Außergewöhnliches einfallen lassen. Das Expeditionsschiff MS Fram wird auf neun Reisen von Oktober bis Februar die Antarktis ansteuern. Dabei ist nicht nur die Fahrt zu einem der kältesten Orte der Welt ein Erlebnis, viel mehr können Abenteurer auch in einem modernen High-Tech-Zelt eine Nacht im ewigen Eis verbringen.

Die sogenannte "Amundsen Nacht" ist benannt nach dem norwegischen Polarforscher Roald Amundsen, der am 14. Dezember 1911 als erster Mensch den Südpol erreicht hat. Die Teilnehmer der "Amundsen Nacht" erhalten neben den Zelten extra warme Schlafsäcke und Überlebensanzüge. Zudem wird auch immer ein erfahrenes Hurtigruten-Team mit der Teilnehmer-Gruppe an Land sein. Insgesamt dauert das Abenteuer mit Pinguin-Beobachtung rund zehn Stunden.

Dass die Antarktis auch sehr heiß sein kann, zeigt dieses Video von Kate Upton auf Clipfish

An Bord der MS Fram erhalten die Teilnehmer nach der Rückkehr nicht nur ein spezielles Frühstück, sondern auch ein Expeditions-Zertifikat. Damit haben sie für immer eine Erinnerung an die wohl kälteste und aufregendste Nacht ihres Lebens.