Huffpost Germany

Deutschland enttäuscht gegen Polen: Löw setzt auf Götze – die Fans sind sauer

Veröffentlicht: Aktualisiert:
POLAND
Deutschland enttäuscht gegen Polen: Löw setzt auf Götze – die Fans sind sauer | Reuters Staff / Reuters
Drucken
  • Euro 2016 in Frankreich
  • Deutschland in Paris nur 0:0 gegen Polen
  • Klare Worte von Jerome Boateng

Hinten stark, vorne harmlos: In seinem zweiten Gruppenspiel bei der Euro 2016 ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gegen Polen nicht über ein 0:0 hinausgekommen. Nach dem 2:0 gegen die Ukraine konnte sich das DFB-Team von Bundestrainer Joachim Löw keine klaren Chancen erspielen.

Jerome Boateng richtete direkt nach Abpfiff harte Worte gegen seine Mitspieler. "Wir haben kein einziges Eins-gegen-eins-Duell gewonnen vorne", sagte der Abwehrchef, der selbst eine starke Partie gezeigt hatte, in der ARD. Seine gesamte Abrechnung lest Ihr gleich hier.

Deutschland - Ukraine im Ticker zum Nachlesen:

22.50 Uhr: Schluss, aus, vorbei

Himmel, war das spannend. Nicht. Egal, das 0:0 ist kein schlechtes Ergebnis. Fürs Achtelfinale ist Deutschland damit so gut wie qualifiziert. Oder sogar sicher? Mit dem neuen Modus blickt doch da keiner mehr durch.

89. Minute: Endspurt!

Geht da noch was? Fragen sich alle, fragen wir auch. Mario Gomez kommt nicht richtig ins Spiel. Drei Minuten Nachspielzeit.

79. Minute: Was läuft eigentlich in der ARD?

Jetzt umschalten? Nur, wer nie gegen einen Fußball getreten hat. Wir wagen das Experiment. In der ARD läuft Mordkommission Istanbul. Schnell wieder zurück zum ZDF und der hoffnungsvollen Stimme von Oliver Schmidt.

71. Minute: Da ist er!

Letzte Instruktionen von Co-Trainer Thomas Schneider, dann darf er endlich ran: Mario Gomez. Und vor den Fernsehern seufzen jetzt ganz viele Frauen schmachtend auf. "Aaaaaaach, Mario!" Ach ja: Gerade eben Glanztat des polnischen Keepers nach einem Schuss von Mesut Özil.

64. Minute: Alle wollen Mario Gomez sehen

Jogi Löw ziert sich. Alle, wirklich alle, wünschen sich mittlerweile Mario Gomez im Sturm. Weil Götze zwar wieder mal viel rennt, aber nicht effizient ist. Sprechchöre im Stadion singen sogar "Mario Gomez". Aber Löw hat eine andere Idee. Er bringt André Schürrle für Götze.

59. Minute: Boatong!

War das wichtig! Plötzlich steht Robert Lewandowski frei vor Manuel Neuer, er holt aus, aber dann fegt Boateng heran. Und schmeißt sich dazwischen. Geblockt! War das wichtig! Sagen wir gern noch mal.

57. Minute: Mesut Özil ist aufgetaucht

Er spielt wirklich mit: Mesut Özil. Gerade haben wir ihn gesehen, ehrlich wahr! Er war im Vollbild zu sehen. Wie er dribbelt. Wie nichts draus wird. Aber er war da.

53. Minute: Khedira hat da eine Idee

"Warum nicht einfach mal 'nen Diagonalball spielen?", denkt sich Khedira und knallt den Ball quer auf die linke Seite. Was er nicht bedacht hat: Da steht Mario Götze und der ist 1,76 Meter "groß". Abgewehrt.

46. Minute: Ui, war das knapp!

Herrlich Flanke der Polen auf Milik, Boateng bekommt seine sehr, sehr kurzen Haarspitzen an den Ball – und irritiert Milik damit so sehr, dass dieser statt der Stirn die Nase benutzt. Und den Ball Millimeter am deutschen Tor vorbeinäselt. Glück für Deutschland!

22.00 Uhr: 82 Millionen Bundestrainer

Keine Wechsel bei der deutschen Mannschaft, Jogi Löw missachtet den Tipp von Oliver Kahn. Der hat gerade im ZDF gesagt, dass er Mario Gomez gerne vorne sehen würde. Und daheim vor den Fernsehern hat natürlich auch jeder eine Meinung.

21.45 Uhr: Halbzeit, gäääääähn

42. Minute: Trittin veralbert die Grüne Jugend

Unser Lieblingsnachbar Jerome Boateng stellt Lewandowski gut ins Abseits, das wäre sonst übel geworden. Und Jürgen Trittin im Deutschland-Trikot macht sich ein bisschen über die Jungen Grünen lustig.

34. Minute: ZDF-Kommentator fordert Karten-Festival

Seit über einer halben Stunde fordert Oliver Schmidt bei jedem Foulspiel eine Gelbe Karte für den Foulenden, was natürlich nicht zur Partie passen würde. Immerhin scheint Schiri Kuipers ihn nun zu erhören: Mesut Özil bekommt für eigentlich gar nichts eine Verwarnung. Na bravo!

28. Minute: Selbst Böhmermann schaut

Jan Böhmermann ist ja nicht gerade als großer Fußballfan bekannt, heute sitzt selbst er vor dem Fernseher. Behauptet er zumindest. Ach ja, das Highlight im Spiel: Jogi Löw, heute im schwarzen langärmeligen Shirt, trinkt aus einer Wasserflasche.

23. Minute: Polnisches Pfeifkonzert

Die sind aber laut, die Polen. Also die Fans, nicht die Spieler. Kommt ein deutscher Spieler an den Ball, wird's laut im Stade de France.

17. Minute: Ein typischer Müller

Da ist er, der Thomas Müller. Wie ein Schlangenmensch dreht er sich an der Außenlinie um Lukasz Piszczek herum, spielt den Ball in die Mitte. Toni Kroos grätscht die Kugel knapp vorbei. Gute Aktion!

10. Minute: War Lewandowski schon am Ball?

Die deutsche Auswahl macht das bislang ganz gut, klar spielbestimmend. Ein paar Schüsse aufs Tor waren auch schon dabei. Auf der anderen Seite steht sich Lewandowski bislang wund, würde Mehmet Scholl wohl sagen.

3. Minute: Khedira ist schon verwarnt

Erst testet Khedira mit seinem Ellbogen das Jochbein seines Gegenspielers, dann räumt er im Mittelfeld Milik um. In der Summe ist das: Gelb. Jetzt piano bitte!

21.00 Uhr: Es geht los!

Beim Abklatschen haben die Bayern-Stars mit Robert Lewandowski gescherzt, nun ist Schluss mit lustig. Anstoß Deutschland in Weiß gegen Polen in Rot!

Auch auf HuffPost:

Fans von Schweden und Irland zeigen, worum es bei der EM wirklich geht