Huffpost Germany

Deutschland - Polen im Live Stream: EM-Spiel ab 21 Uhr online schauen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • EM 2016: Deutschland gegen Polen im Live-Stream
  • Anpfiff ist am Donnerstag um 21 Uhr in Saint-Denis
  • Im Video: So streamt ihr die EM online

Deutschland gegen Polen im Live-Stream: Nach dem 2:0-Sieg gegen die Ukraine kann die deutsche Nationalmannschaft gestärkt in ihr zweites EM-Spiel starten. In Gruppe C trifft das Team am Donnerstag auf die polnische Auswahl. Anstoß ist um 21 Uhr.

Das ZDF beginnt bereits um 20 Uhr mit dem Countdown. Oliver Welke und Oliver Kahn liefern aktuelle Informationen und Analysen. Das Spiel im Stade de France in Saint-Denis wird von Oliver Schmidt kommentiert.

Deutschland gegen Polen im Live-Stream

Ihr könnt das Spiel nicht nur im Fernsehen verfolgen, sondern auch über den Live-Stream des ZDF.

Parallel zur Partie bietet der TV-Sender außerdem Zusatzinformationen und frei wählbare Kameraperspektiven, die man über die Homepage sowie über die ZDF-App nutzen kann. So macht ihr etwa euer Smartphone zum zweiten Bildschirm neben dem Fernseher, zum sogenannten Second Screen.

Der ZDF-Live-Stream ist auch über TV Spielfilm live, einen Kooperationspartner der Huffington Post, kostenlos verfügbar. Hier stellen wir euch weitere Möglichkeiten vor, um die EM zu streamen.

Die EM in Österreich oder der Schweiz online sehen

In Österreich und der Schweiz zeigen die dortigen öffentlich-rechtlichen Sender ebenfalls das Spiel Deutschland gegen Polen. Die kostenlosen Live-Streams laufen jedoch aus rechtlichen Gründen nur im jeweiligen Land:

  • Schweiz: Ab 20.30 Uhr zeigt SFR Zwei auch im Live-Stream das Deutschland-Spiel. Kommentar: Dani Kern.

Die Alternative: Deutschland - Polen im Live-Ticker

Deutschland auf dem Weg in die K.o.-Runde

Deutschland kann mit einem Sieg gegen Polen bereits den Einzug ins Achtelfinale der Fußball-EM perfekt machen.

Mit sechs Punkten wäre die Weltmeisterauswahl nach der Partie in jedem Fall Gruppendritter und würde auch zu den vier besten Drittplatzierten gehören. Diese qualifizieren sich erstmals bei einer EM auch für die K.o.-Phase.

Bei einem Unentschieden müsste in den kommenden Tage gerechnet werden, ob man mit vier Punkten auch schon sicher zumindest zu den vier besten Gruppendritten gehört.

Bei einer Niederlage muss Deutschland in jedem Fall bis zum letzten Gruppenspiel am Dienstag im Pariser Prinzenpark gegen Nordirland warten.

Löw fürchtet das polnische Team

Joachim Löw stuft die Polen als "stärkste Kontermannschaft" ein, die er in den letzten zwei Jahren gesehen habe. "Sie machen es noch besser als die Ukraine, weil sie variable und schnelle Spieler haben, die mit hohem Tempo in die Tiefe gehen", analysierte der Bundestrainer.

Bei Polen ist vor allem für Lewandowski das Treffen mit den deutschen Kollegen etwas ganz Besonderes. Man kenne sich schließlich "sehr gut", sagte der Kapitän.

Voraussichtliche Mannschaftsaufstellung

Deutschland
1 Neuer - 4 Höwedes, 17 Boateng, 5 Hummels, 3 Hector - 6 Khedira, 18 Kroos - 13 Müller, 8 Özil, 11 Draxler - 19 Götze


Polen
22 Fabianski – 20 Piszczek, 15 Glik, 2 Pazdan, 3 Jedrzejczyk – 16 Blaszczykowski, 10 Krychowiak, 5 Maczynski, 11 Grosicki – 9 Lewandowski, 7 Milik

Die endgültige Aufstellung


Tabelle der EM-Gruppe C

1. Deutschland - 2:0 - 3 Punkte
2. Polen - 1:0 - 3 Punkte
3. Nordirland - 2:1 - 3 Punkte
4. Ukraine - 0:4 - 0 Punkte

Die letzten Spiele der Gruppe finden am Dienstag um 18 Uhr statt: Nordirland gegen Deutschland und Ukraine gegen Polen.

Mit dpa-Material

Mehr zur EM 2016 bei Huffington Post:

Auch auf HuffPost:

Fans von Schweden und Irland zeigen, worum es bei der EM wirklich geht


(cho)