Huffpost Germany

Schweiz - Rumänien im Live-Stream: EM-Spiel um 18 Uhr - so seht ihr es online

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • EM 2016: Rumänien - Schweiz im Live-Stream
  • Anstoß: am Mittwoch um 18 Uhr
  • Im Video: So streamt ihr die EM online

Rumänien - Schweiz im Live-Stream: In der EM-Gruppe A sind am Mittwochabend alle vier Mannschaften gefordert. Um 15 Uhr trifft Rumänien auf die Schweiz. Die Eidgenossen wollen sich mit einem weiteren Sieg jetzt schon für die nächste Runde qualifizieren.

Rumänien - Schweiz im Live-Stream

Das Erste überträgt das EM-Spiel Rumänien gegen die Schweiz auch im Live-Stream. Diesen könnt ihr auch über die ARD-App oder Plattformen wie TV Spielfilm live, einem Kooperationspartner der Huffington Post, kostenlos abrufen.

Natürlich wird das Spiel auch in der Schweiz übertragen. Der Live-Stream von EM-Sender SRF Zwei beginnt um 17.30 Uhr.

In Österreich überträgt der ORF das Spiel im Live-Stream, Beginn: 17.30 Uhr. Beide Auslandsangebote sind kostenlos, stehen jedoch nur in den Landesgrenzen zur Verfügung.

Schweiz-Offensive muss sich steigern

Die Schweiz will nach dem mühsamen Auftaktsieg gegen Albanien nachlegen und möglichst schon das Ticket für die K.o.-Runde buchen. Vor allem die Offensive muss sich jedoch steigern.

Möglicherweise gibt Trainer Vladimir Petkovic dem jungen Talent Breel Embolo eine Chance von Beginn an. Verlassen kann sich Petkovic auf den Gladbacher Torhüter Yann Sommer, der seinem Team gegen Albanien mit einigen starken Paraden den Sieg rettete.

Rumänien will starke Leistung zeigen

Die Rumänen wollen an die starke Leistung beim 1:2 im Auftaktspiel gegen Frankreich anknüpfen und mit einem Erfolg gegen die Schweiz ihre Chance aufs Achtelfinale wahren. Trainer Anghel Iordanescu hat eigentlich nur wenig Grund, sein Team zu ändern.

Gabriel Torje könnte anstelle von Adrian Popa für mehr Schwung über die rechte Seite sorgen. Vorne ist offen, ob Florin Andone von Denis Alibec abgelöst wird.

Voraussichtliche Mannschaftsaufstellung

Rumänien
12 Tatarusanu – 22 Sapunaru, 21 Grigore, 6 Chiriches, 3 Rat – 5 Hoban, 8 Pintilii – 11 Torje, 10 Stanciu, 19 Stancu – 9 Alibec

Die endgültige Aufstellung:

Schweiz
1 Sommer - 2 Lichtsteiner, 22 Schär, 20 Djourou, 13 Rodriguez - 11 Behrami, 10 G. Xhaka - 23 Shaqiri, 15 Dzemaili, 7 Embolo - 9 Seferovic

Die tatsächliche Aufstellung:

Schiedsrichter
Karasew (Russland)

Tabelle der EM-Gruppe A nach dem ersten Spiel

1. Frankreich - 2:1 - 3 Punkte
2. Schweiz - 1:0 - 3 Punkte
3. Rumänien - 1:2 - 0 Punkte
4. Albanien - 0:1 - 0 Punkte

Nächstes Spiel: Frankreich - Albanien, Mittwoch um 21 Uhr

Mit dpa-Material

Auch auf HuffPost:

In ihrem Werbespot zur Fußball-EM bricht die Bahn mit einem der letzten Tabus


Mehr Fußball: Copa America im Live-Stream schauen

(lk)