Huffpost Germany

Lukas Podolski: Die besten Sprüche des Nationalspielers

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Lukas Podolski ist der Sprücheklopfer des DFB-Teams

Pressekonferenzen vor einem Fußballspiel sind nur selten unterhaltsam. Für Ausnahmen sorgt im Fall des DFB-Teams gerne mal Lukas Podolski (31). Zum #Hosengate um Bundestrainer Joachim Löw (56) äußerte sich der Spieler von Galatasaray Istanbul zuletzt am Dienstag wie folgt: "Ich denke, 80 Prozent von euch und ich kraulen sich auch mal an den Eiern. Von daher ist alles gut." Der Hintergrund: Seit dem Spiel gegen die Ukraine am Sonntag kursiert ein Video im Netz, in dem Löw seine Hand in die Hose steckt. Ein Umstand, dem man wie Poldi demonstriert, am bestem mit Humor begegnet.

Eines steht fest: Lukas Podolski mag nicht der größte Torjäger der deutschen Fußballnationalmannschaft sein - bei seinem Club in der Türkei läuft es allerdings bestens. Doch verbal zeigt er sich stets treffsicher. Wir sind uns sicher: Mit seinen pfiffigen Sprüchen unterhält der 31-Jährige nicht nur die Öffentlichkeit, sondern hält auch seine Teamkollegen bei Laune. Ein wichtiger Faktor auf dem Weg zur Europameisterschaft.

Auf Clipfish sehen Sie das allererste Bild von Lukas Podolskis zweitem Kind

Poldis beste Sprüche

"Polnisch, Deutsch, mit den Händen. Hauptsache, der Pass kommt, und der Ball ist im Tor." - Podolski auf die Frage, ob er auf dem Platz mit Miroslav Klose Polnisch oder Deutsch spricht.

"So ist Fußball. Manchmal gewinnt der Bessere!" - Kein Wunder, dass dieser Spruch zum Fußballspruch des Jahres 2006 gewählt wurde.

"Ich gebe euch kurze Antworten, dann müsst ihr nicht so viel schreiben." - Ist doch klar, warum Podolski kein Mann langer Sätze ist: aus Fürsorge um die Journalisten.

"Jetzt müssen wir die Köpfe hochkrempeln. Und die Ärmel natürlich auch." - Hauptsache, am Ende steht immer ein Sieg zu Buche. Wie Podolski und das DFB-Team diesen letztendlich einfahren, sei ihnen überlassen.

"Fußball ist einfach: Rein das Ding - und ab nach Hause." - Noch Fragen?

"Ich denke nicht vorm Tor - das mach ich nie!" - Bei Galatasaray Istanbul scheint's zu fruchten.

"Es ist bitter, wenn jeder Ball, der reingeht, ein Tor ist." - Uns soll's allerdings nur recht sein, wenn die deutsche Elf sich so den EM-Titel holt!

"Fußball ist wie Schach, nur ohne Würfel." - Endlich mal einer, der es auf den Punkt bringt.

"Die Jungs haben ihre Sache eigentlich ganz gut gemacht und gezeigt, dass sie Qualität haben. Aber am Ende hat es nicht gereicht. Uns fehlt einfach die Qualität." - Logisch, oder?!

"Mir ist egal, ob die schlechte Verlierer sind. Die fahren jetzt nach Hause." - Das antwortete Podolski auf die Frage, was er über die argentinische Mannschaft und deren Verhalten am 30. Juni 2006 direkt nach dem Viertelfinalspiel der WM dachte.

"Nabelschnur durchgeschnitten, Fotos gemacht, Familie angerufen, geheult." - So hat der Zweifach-Vater die Geburt seines ersten Kindes zusammengefasst.

"Ich weiß noch nichts davon, dass er heiratet. Wenn er mich einlädt, bin ich natürlich dabei. Und wenn nicht, bin ich irgendwo in Köln unterwegs." - Podolski zu den Gerüchten über die Hochzeit des langjährigen Weggefährten Bastian Schweinsteiger in den Tagen nach dem EM-Finale. Doch jetzt steht erst einmal das zweite EM-Gruppenspiel für die deutsche Nationalmannschaft an. Am morgigen Donnerstag (21.00 Uhr, Das Erste) spielen Podolski und seine Teamkollegen gegen Polen.