Huffpost Germany

E3 2016: Alle Neuigkeiten von Sonys und Ubisofts Pressekonferenzen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Sichtlich gealtert: Kratos kehrt mit einem neuen

Die letzten Pressekonferenzen sind vorbei, die E3 2016 ist in vollem Gange. Zum Start der Videospielemesse präsentierten die großen Hersteller wie in jedem Jahr ihr kommendes Line-up. Die beiden letzten Konferenzen waren die von Ubisoft und Sony - und das haben die beiden Publisher gezeigt.

Ubisoft

Hier können Sie viele der vorgestellten Titel, wie zum Beispiel "Watch Dogs 2", bereits vorbestellen

Die Franzosen von Ubisoft beschränkten sich bei ihren großen Marken besonders auf das Zeigen von neuem Material zu bereits angekündigten oder erwarteten Titeln. So wurden frische Szenen zum im März 2017 erscheinenden Third-Person-Shooter "Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands" gezeigt, zur Tanz-Party "Just Dance 2017", zum im Dezember 2016 auf den Markt kommenden Rollenspiel "South Park: The Fractured But Whole", zum kürzlich angekündigten "Watch Dogs 2", zur rabiaten Schlachten-Action "For Honor" und auch neue Inhalte für "Tom Clancy's The Division".

Doch auch ein paar unerwartete Ankündigungen gab es zu bestaunen. So ist das neue "Trials"-Game mit dem Titel "Trials of the Blood Dragon" ab sofort für PC, PS4 und Xbox One erhältlich und im Dezember soll mit "Steep" eine Winter-Extremsport-Simulation erscheinen. Außerdem soll mit "Grow Up" ein Nachfolger zum Plattformer "Grow Home" veröffentlicht werden. Zudem zeigte Ubisoft unter anderem Material zum Virtual-Reality-Game "Star Trek: Bridge Crew", in dem Spieler ab Herbst 2016 auch in die Rolle eines "Star Trek"-Captains schlüpfen können.

Auch auf HuffPost:

Sony

Zur kürzlich von Andrew House gegenüber der "Financial Times" bestätigten "PlayStation Neo", einer upgegradeten Version der aktuellen Playstation mit 4K-Unterstützung, gab es zwar noch nichts zu sehen, trotzdem konnte Sony auf seiner E3-Konferenz mit zahlreichen Neuigkeiten überraschen. Allem voran mit Gameplay-Material zu einem neuen Ableger der "God of War"-Reihe. Ein sichtlich gealteter Kratos bekommt es in dem neuen Teil offenbar mit Kreaturen aus der nordischen Mythologie zu tun.

Im frischen Endzeit-Survival-Abenteuer "Days Gone" schlüpfen Spieler in die Rolle eines Bikers, während sich der neu angekündigte Horror-Titel "Resident Evil 7" weniger auf Action - wie in aktuellen Serienablegern - und mehr auf klassischen Horror zu konzentrieren scheint. Eine spielbare Demo ist im Zuge der Präsentation bereits für PS4 erschienen. Das neue "Resi" wird auch Unterstützung für Playstation VR bieten. Die Virtual-Reality-Brille von Sony soll am 13. Oktober erscheinen und knapp 400 Euro kosten.

Weiter zeigte Sony neue Szenen aus der Robo-Dino-Action "Horizon: Zero Dawn", zum neuen Quantic-Dream-Projekt "Detroit: Become Human", zu "Call of Duty: Infinite Warfare" und zu einem neuen Spider-Man-Game für PS4. Das seit 2007 in Entwicklung befindliche "The Last Guardian" soll nun endlich am 25. Oktober 2016 erscheinen und auch überarbeitete Versionen der klassischen "Crash Bandicoot"-Spiele sind in der Mache.

Nicht zuletzt überraschte Entwicklerlegende Hideo Kojima (52, "Metal Gear"-Reihe) mit "Death Stranding". Er zeigte den Reveal-Trailer des ersten Games seiner Ende 2015 neugegründeten Spieleschmiede Kojima Productions. Darin ist mit Norman Reedus (47) auch ein alter Bekannter zu sehen. Kojima und der "The Walking Dead"-Star hatten schon zusammen an dem nie erschienenen Horror-Abenteuer "Silent Hills" gearbeitet.