Huffpost Germany

Merkel fährt chinesischem Ministerpräsidenten über den Mund: "Ich sage einfach, was ich möchte"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Bei einer Pressekonferenz in China auf der Angela Merkel zusammen mit dem chinesischen Ministerpräsidenten Li Kequiang Fragen von Journalisten entgegen nahmen, kam es zu einem kleinen Zwischenfall.

Wiederholt beantwortete Li Keqiang Fragen, die eigentlich an Merkel gestellt worden waren. Ihre Reaktion darauf seht ihr im Video.

Ihr habt ein spannendes Video?
Die Huffington Post ist eine Plattform für alle Perspektiven. Wenn ihr Themen mit eurem Videokommentar vorantreiben wollt, schickt eure Videos an unser Videoteam unter video@huffingtonpost.de.