Huffpost Germany

Christina Grimmie wollte ihren Mörder umarmen, als der seine Waffe zog

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der Mörder des „The Voice“-Stars Christina Grimmie ist identifiziert. Das gab die Polizei in Orlando am Samstag bekannt.

Der Täter hatte die 22-Jährige wohl nicht gekannt. Er hatte sie bei einer Autogrammstunde nach einem Konzert erschossen.
Dazu ist er wohl extra aus seiner Heimatstadt St. Petersburg in Florida nach Orlando gereist. 

Als die Sängerin den 27-Jährigen sah, hielt sie ihn dem Bericht zufolge für einen Fan und wollte ihn mit einer Umarmung begrüßen. Der Mann aber zog seine Waffe und schoss der Sängerin mehrmals in den Kopf. Grimmies Bruder Mark versuchte sofort, den Täter zu überwältigen, dieser erschoss sich aber selbst. Mehr über den Täter erfahrt ihr im Video.

Ihr habt ein spannendes Video?
Die Huffington Post ist eine Plattform für alle Perspektiven. Wenn ihr Themen mit eurem Videokommentar vorantreiben wollt, schickt eure Videos an unser Videoteam unter video@huffingtonpost.de.


(LM)