Huffpost Germany

Hacker-Alarm: Als eine Frau sah, wer auf ihren Laptop zugriff, konnte sie sich nicht mehr halten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
LAPTOP WOMAN SURPRISE
Überraschte Frau vor Laptop | Tuan Tran via Getty Images
Drucken

Hacker können schnell an geheime Informationen auf fremden Rechnern kommen, wenn man nicht aufpasst.

Die Firma einer Frau, die sich auf dem Unterhaltungsportal Reddit "pigeonkitty" nennt, wollte ihre Firmengeheimnisse schützen und installierte deshalb eine Software auf den Rechnern ihrer Mitarbeiter, die nach drei missglückten Versuchen, das Passwort einzugeben, ein Foto von dem unerwünschten "Eindringling" macht und an das Handy des Besitzers schickt.

Sie verließ nur kurz das Haus

Als die Frau, die von Zuhause aus arbeitet, kurz nach draußen ging, um ihrem Chef ein paar Dinge zu besorgen, bekam sie eine Nachricht, dass jemand versucht hatte, sich in ihren Laptop zu hacken.

Als sie sah, wer der besagte Hacker war, der so überrascht in die Kamera schaute, konnte sie sich vor Lachen nicht mehr halten: Es war ihre Katze!

My laptop is set up to take a picture after 3 incorrect password attempts

Offensichtlich hatte die Katze die Gunst der Stunde genutzt, um sich am Arbeitsgerät ihres Frauchens schaffen zu machen.

via GIPHY

Auch auf HuffPost:

Lifehack: Mit diesem genialen Trick reinigt ihr euren Abfluss in Minuten


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Artenschutz ist eines der größten Umweltziele weltweit. Einer der gefährdetsten Tiere ist der Ameisenbär in Costa Rica. Das Projekt Tropica Verde hilft dabei, den Bestand der kleinen Tiere in der Region zu sichern. Mit einer Spende könnt ihr die Familienzusammenführung unterstützen.

Noch immer werden Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne abgeschlachtet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere. Um die kümmert sich die Aktionsgemeinschaft Artenschutz, die ihr hier unterstützen könnt.

Das Projekt OroVerde - Die Tropenwaldstiftung hilft, eines der wertvollsten Regenwaldgebiete Guatemalas zu erhalten - indem Menschen aus aller Welt Bäume kaufen. Hier geht es weiter zum Projekt.

(lp)