Huffpost Germany

Schwangere zeigt Trick mit Bauchnabel - User erkennen die Gefahr

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Ein Reddit-User namens "Rebelrockstar" postete zur allgemeinen Belustigung ein Video seiner schwangeren Frau in das soziale Netzwerk, die darauf einen "Bauchnabel-Trick" zeigte, wie er schrieb. Darin kann man sehen, dass der Bauchnabel der Frau sich aufstülpt und hervortritt, wenn sie ihren Bauch bewegt.

Doch einige User waren besorgt. "Das sieht wie ein Nabelbruch aus", kommentierte ein Zuschauer. Ein anderer stimmte ihm bei: "Das sieht tatsächlich wie ein Bauchnabelbruch aus, geh sofort mit deiner Frau zum Arzt."

Der werdende Vater spielte die besorgten Kommentare erst herunter und meinte, es sei "normal" - schließlich gab er aber in einem Update bekannt, dass die Ärzte seiner Frau nun tatsächlich einen Bauchnabelbruch diagnostiziert hätten.

Gynäkologin bestätigt: Es handelt sich um einen Bauchnabelbruch

Ein Bauchnabelbruch kann durch eine Überlastung der Bauchwand entstehen - beispielsweise während einer Schwangerschaft. Dann werden die Organe im Bauch durch den Bruch in der Bauchwand hindurchgedrückt. Das klingt zwar sehr erschreckend, ist aber meist harmlos.

Das bestätigte auch die Gynäkologin Helen Webberley der Huffington Post UK, die den in dem Video gezeigten "Bauchnabel-Trick" ebenfalls als Bauchnabelbruch diagnostizierte. "Es wird aber wahrscheinlich wieder heilen, nachdem sie das Kind geboren hat", meinte die Ärztin.

Eine Operation sei nur nötig, wenn es zu einer Einklemmung der Bauchorgane kommen würde. Dann bräuchten die Betroffenen sofortige medizinische Hilfe.

Auch auf HuffPost:

Megan Sullivan: Sie erfährt, dass sie Hautkrebs hat – also steigt sie in ein Flugzeug und macht sich auf den Weg


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder in Deutschland sind so arm, dass ihre Eltern sich nicht einmal eine warme Mahlzeit leisten können. Ihnen hilft das Deutsche Kinderhilfswerk mit Kinderhäusern. Hier können die Kinder in Ruhe essen, Hausaufgaben machen und sogar an Kochkursen teilnehmen. Das ist nur mit Spenden möglich.

Die Wirtschaftskrise in Griechenland trifft Kinder ganz besonders. Der Verein KRASS e.V.“ möchte den Kindern in Athen und wo immer möglich in Griechenland, eine Auszeit mit Spiel, Kunst und Spaß unter professioneller Begleitung ermöglichen.”Details findet ihr hier.

Ihr könnt auch einfach Zeit spenden: Als Vorlesepate von Kindern im Raum Stuttgart bei Leseohren e.V.

Oder ihr werdet gleich Pate für ein Kind und schenkt ihm ein Stück unbeschwerte Freizeit: Solche Paten vermittelt zum Beispiel das Projekt Biffy Berlin.

(vr)