Huffpost Germany

Photograph geklaut? Ed Sheeran soll 20 Millionen Dollar zahlen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Soll seinen Song

Sein Hit "Photograph" soll geklaut sein: Zumindest behaupten das die beiden Songwriter Martin Harrington und Thomas Leonard, die nun Klage eingereicht haben und eine Entschädigung in Höhe von 20 Millionen Dollar - umgerechnet rund 17,8 Millionen Euro - von Ed Sheeran (25) fordern. In Teilen sei "Photograph" eine genaue Kopie ihres Songs "Amazing", den sie für den "The X Factor"-Gewinner Matt Cardle (33) geschrieben hatten.

In ihrer Klage, die sie am Mittwoch in Los Angeles eingereicht haben, behaupten die beiden laut dem britischen "Guardian" unter anderem: "Der Refrain von ,Amazing' und des Urheberrecht verletzenden ,Photograph' beinhalten 39 identische Noten. [...] Die Gemeinsamkeiten der Songs reichen bis in das Wesen der Werke." Unter anderem beanstandeten Harrington und Leonard auch die Ähnlichkeit gesungener Worte, die der Melodie und des Rhythmus.

Bei Clipfish sehen Sie das Musikvideo zu "Photograph" von Ed Sheeran

Von "Blurred Lines" zu "Photograph"

Harrington und Leonard werden von Richard Busch vertreten, dem gleichen Anwalt, der auch den Nachkommen von Soul-Legende Marvin Gaye im Prozess um den abgekupferten Hit "Blurred Lines" zur Seite stand. Pharrell Williams (43) und Robin Thicke (39) wurden ursprünglich dazu verurteilt 7,4 Millionen Dollar an die Gaye-Familie abzuführen, bevor ein Richter die Summe später auf 5,3 Millionen Dollar reduzierte.