Huffpost Germany

Mega-Zoff um Burkini-Verbot in bayerischem Hallenbad

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

In einem Hallenbad von Neutraubling dürfen Frauen keinen Ganzkörperschwimmanzug tragen. Der Bürgermeister führt für das Burkini-Verbot "hygienische Gründe" an. Es habe aber auch "heftige Beschwerden" gegeben.

Während die örtliche CSU voll hinter der Entscheidung steht, kommt massive Kritik von Grünen und SPD. Die ausgefallene Argumentation des Bürgermeisters und weitere Details erfahrt ihr im Video oben.


Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.

Die Nachrichten von ertrunkenen Flüchtlingen nehmen kein Ende. Auch, weil es viel zu wenig Rettungskräfte auf dem Mittelmeer gibt. Hier versucht die Mannschaft des Schiffes Sea Watch 2. zu helfen. Spenden benötigt die Crew für Nahrung, Schwimmwesten und Medikamente.

Auf der sogenannten Balkanroute ist ein großer Teil der Flüchtlinge unterwegs. Der Verein Soups & Socks versorgt Flüchtlinge hier mit einer warmen Mahlzeit und anderen lebensnotwendigen Dingen. Hier geht es weiter zur Soups & Socks Tour.

Ein weiteres Problem sind die vielen unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge in Berlin. Ihnen vermittelt die Organisation Akinda beispielsweise einen gesetzlichen Vertreter. Wie das geht, beschreiben die Initiatoren hier.

(ca)