Huffpost Germany

Vater scheitert an dieser Matheaufgabe seines 10-jährigen Sohnes

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Der Vater eines 10-jährigen Schülers scheiterte an der Lösung einer Mathematik-Hausaufgabe. Er bezeichnete die Aufgaben als „unmöglich zu beantworten“, und viele stimmten ihm zu.

Der 43-Jährige half seinem Sohn, der zurzeit die 5. Klasse der Grundschule in Glossop, im britischen Derbyshire, besucht, mit der Mathematikübung.

An Aufgabe 6 biss sich der Vater, der eigentlich gute Noten in Mathematik und Wirtschaft gehabt hatte, die Zähne aus und bat einen Bekannten um Hilfe.

„Ich habe eine Stunde an einer Lösung gearbeitet, und bin zu keinem Ergebnis gekommen", sagte er "Manchester Evening News".

"Ich habe die Aufgabe sogar einem Freund gegeben, der Wirtschaft studiert hat und sogar der war verblüfft."

Die Kinder mussten den "Umfang von geradlinigen Formen berechnen". Eine Form mit sechs Seiten hatte lediglich Längenangaben von zwei Seiten. Die Kinder sollten so den Umfang berechnen - und das brachte sogar Eltern ins Schwitzen.

(Wie die Aufgabe genau aussah, seht ihr oben im Tweet)

"Das macht keinen Sinn", sagte der Vater. Er hätte die Aufgabe sogar an Freunde geschickt, die Mathematik-Lehrer seien - ohne Erfolg.

Das ist nicht das erste Mal, dass Eltern die Matheaufgaben ihrer Kinder komplett aus der Ruhe bringen. Im Mai 2016 postete Louise Bloxham ein Foto einer Aufgabe auf Twitter, die sie nicht lösen konnte. Es handelte sich dabei um eine vergleichsweise einfache Gleichung.

Wie die Lösung des Mathe-Rätsels aus Großbritannien aussieht, sehr ihr hier im Video:

Dieser Text erschien ursprünglich bei Huffington Post UK und wurde von Julia Kretschmer aus dem Englischen übersetzt.

(ca)

Hier gibt's noch was zum Knobeln: Dieses Rätsel lässt sich in unter 5 Sekunden lösen, aber Tausende scheitern. Und du?