Huffpost Germany

EM 2016 im Live-Stream: Fußball-Europameisterschaft online sehen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken
  • Europameisterschaft 2016 im Live-Stream
  • So könnt ihr alle Spiele online ansehen
  • Eine Zusammenfassung seht ihr oben im Video

Die Fußball-Europameisterschaft im Live-Stream: Am 10. Juni beginnt die EM 2016. In Frankreich treten insgesamt 24 europäische Nationalteams gegeneinander an – so viele waren es noch nie.

Wegen des großen Teilnehmerfelds gibt es in den vier Wochen bis zum Finale am 10. Juli 51 Partien. Um kein Spiel zu verpassen, können Fußballfans neben den TV-Übertragungen auch auf verschiedene Live-Streams zurückgreifen.

Alle EM-Spiele online ansehen

Die Ausstrahlung der Europameisterschaft verteilt sich auf drei Free-TV-Sender. Die Spiele werden im Wechsel – und teilweise parallel – vom ZDF, Das Erste und von Sat.1 übertragen. Auch über die jeweiligen Online-Kanäle kann man das Turnier verfolgen.

  • EM im ZDF

Hier gelangt ihr zum kostenlosen Live-Stream des ZDF, wo ihr unter anderem das Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien verfolgen könnt.

  • Fußball im Ersten

Um euch die Partien online anzusehen, die Das Erste überträgt, könnt ihr auch in diesem Fall den kostenfreien Live-Stream des TV-Senders nutzen.

  • Euro 2016 auf Sat.1

Die sechs Partien der EM-Vorrunde, die der Privatsender Sat.1 ausstrahlt, lassen sich über "ran.de", die Sportseite von ProSiebenSat.1, live verfolgen. Auch dieses Angebot ist gratis, ebenso wie die ran-App für iOS und Android.

  • Magine TV, Zattoo und TV Spielfilm

Alle drei Sender und somit sämtliche Spiele könnt ihr auch mithilfe der App von "TV Spielfilm", einem Kooperationspartner der Huffington Post, streamen.

ZDF und Das Erste sind im kostenlosen Basispaket der "TV Spielfilm"-App dauerhaft enthalten, eine Version mit Privatsendern wie Sat.1 wird nach einer Gratis-Testphase kostenpflichtig. Ähnlich funktionieren die Angebote von Magine TV und Zattoo.

Auf Huffington Post halten wir euch weiterhin auf dem Laufenden, wo und wie ihr jedes einzelne EM-Spiel streamen könnt.

Parallel-Matches im Second Screen

Mit einem Internetzugang könnt ihr die EM durch die Live-Streams überall verfolgen, ohne dass ihr auf einen Fernseher angewiesen seid. Ihr könnt Computer, Tablet oder Smartphone aber auch als zusätzlichen Bildschirm neben dem TV-Gerät verwenden, als sogenannten Second Screen.

Das ist zum Beispiel sinnvoll, wenn Partien gleichzeitig stattfinden: In allen sechs Gruppen der Vorrunde werden die letzten zwei Spiele jeweils parallel durchgeführt und von zwei unterschiedlichen TV-Sendern übertragen.

Welcher TV-Sender welches Vorrundenspiel ausstrahlt, könnt ihr dem kompletten EM-Spielplan der Huffington Post entnehmen.

Per Second Screen lassen sich aber auch zusätzliche Infos abrufen. Dafür hat das ZDF ein großes Online-Angebot eingerichtet, das ihr über diese Internetseite sowie über die ZDF-App für iOS und Android nutzen könnt. So erhaltet ihr unter anderem Live-Statistiken und zusätzliche, frei wählbare Kameraperspektiven.

Europameisterschaft als Audio-Live-Stream

Die EM 2016 gibt es auch zum Hören: Über das digitale Sportradio Sport1.FM lassen sich alle 51 Spiele per Audio-Live-Stream verfolgen.

Die Fußball-Übertragungen von Sport1.FM werden auch über den Musik-Streaming-Service Deezer angeboten. Hier kann man sich gratis für die Basisversion registrieren oder ein kostenpflichtiges Abo abschließen, bei dem Werbeunterbrechungen entfallen.

#EM2016 auf Twitter verfolgen

Unter den Hashtags #em2016 und #euro2016 wird in den sozialen Netzwerken fleißig über die Europameisterschaft diskutiert. Bei Facebook, Instagram und Twitter findet man aktuelle Bilder wie dieses von der deutschen Nationalelf:


In ihrem Werbespot zur Fußball-EM bricht die Bahn mit einem der letzten Tabus


Mehr Sport auf der HuffPost:


(cho)