Huffpost Germany

Krimi-Tipps am Dienstag

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken


20:15 Uhr, ZDFneo, Friesland: Klootschießen

Als die beiden Polizisten Jens (Florian Lukas) und Süher (Sophie Dal) beim ostfriesischen Volkssport, dem traditionellen Klootschießen, über eine Moorleiche stolpern, findet das bunte Treiben ein jähes Ende. Die Identität des Toten zu ermitteln, erweist sich als schwierig - die Leiche muss seit über 20 Jahren im Moor gelegen haben. Handelt es sich um einen verirrten Moorwanderer, der im Sumpf sein unglückliches Ende gefunden hat, wie Kommissar Jan Brockhorst (Felix Vörtler) vermutet?

Spannende Fälle aus der Reihe "Friesland" erhalten Sie hier

20:15 Uhr, BR, Tatort: Liebeswirren

"Ist Liebe Zufall oder Schicksal?" Diese ewiggleiche und bohrende Frage treibt Fritz Alt (Andreas Renell) in sein Stammlokal im Münchner Gärtnerplatz-Viertel, wo er voller Hoffnung auf seine große Liebe Gerd (Christoph Waltz) wartet. Kurz darauf finden die Münchner Kriminalhauptkommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) die Leiche von Fritz verblutet auf einer Baustelle. Nicht nur Barkeeper Ringo (Mark Kuhn), sondern auch Fritz Alts Nachbarn rätseln über die Umstände seines überraschenden Todes. Die Gerüchte in der Schwulen-Gemeinschaft kochen hoch.

22:00 Uhr, NDR, Tatort: Wer das Schweigen bricht

Beim morgendlichen Aufschluss wird der 19-jährige Mustafa Zeydan tot aufgefunden. Er wurde gefoltert - acht Zehennägel sind ihm gezogen worden. Frank Steier (Joachim Król) und Conny Mey (Nina Kunzendorf) können den Tathergang zwar ermitteln, doch wie kam der Mörder nach dem Schließen der Zellen hinein und wie kam er wieder raus? Ein weiterer Insasse, Erhan Karabay (Tamer Arslan), hat überlebt, auch ihm wurden die Zehennägel entfernt. Erschwert wird die Ermittlungsarbeit durch das beharrliche Schweigen der übrigen jugendlichen Gefangenen.