Huffpost Germany

Jahrelang schlug der Mann seine Tochter - dann tauchten Biker vor ihrem Haus auf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BIKER
Jahrelang schlug der Mann seiner Tochter - dann tauchten Biker vor ihrem Haus auf | CBS News
Drucken

Neun Jahre lang wurde nicht nur Karen, sondern auch ihre Tochter, von ihrem Ehemann schwer misshandelt. "Ich konnte nachts meine Augen nicht schließen, weil ich so Angst hatte und nicht wusste, was danach passiert", erzählt Karen im Interview mit CBS News.

Doch die Mutter erhielt Hilfe - von einer Biker-Gruppe. Sie wird nun von 15 Frauen und Männern unterstützt, die Teil der Organisation BACA, also Bikers against Child Abuse, sind. Auf Deutsch: "Biker gegen Kindesmissbrauch". Die ungewöhnliche "Gang" zählt 3000 Mitglieder und beschützt Familien auf der ganzen Welt.

"Die Kinder sollen lernen, dass immer jemand für sie da ist und nicht alle Erwachsenen böse sind", erzählt Happy Dotson, der Leiter der Gruppe im US-Bundesstaat Connecticut. Alleine diese Sektion beschützt acht Familien.

Sie greifen ein, wenn Gesetz und Jugendamt versagen. Sie beschützen die betroffenen Kinder 24 Stunden am Tag und haben sich selbst anstatt böser Biker-Namen niedliche Kosenamen wie "Winnie der Pooh" gegeben.

"Wir holen die Kinder morgens ab und bringen sie zur Schule, wir holen sie später wieder ab und spielen mit ihnen, sodass sie sich sicher fühlen", sagt Dotson. Einige der Mitglieder litten in ihrer Kindheit selbst unter Missbrauch und können die Schicksale ihrer Klienten besser verstehen als jeder andere.

"Als ich ein Kind war, kannte ich auch viele, die missbraucht wurden. Und keiner war da, um ihnen zu helfen. Deshalb sind wir jetzt da", sagt Dotson unter Tränen.

Karen hat die Biker sofort umarmt, als sie zum ersten Mal zu ihrem Haus kamen. Sie wusste, dass sie und ihre Tochter nun keine Angst mehr haben müssen. Denn das Motto der BACA lautet: "Kein Kind verdient es, in Angst zu leben". Die Organisation wurde vor 20 Jahren von einem Kinderpsychologen gegründet und hilft Familien auf der ganzen Welt.


Kindern helfen

Seit Jahren schon warnen Experten, dass allein in Deutschland jedes fünfte Kind in Armut lebt. Viel schwieriger noch die Situation von Kindern in Südeuropa, Afrika oder Südasien. Doch was fehlt ihnen wirklich? Wie kann man ihnen wirkungsvoll helfen?

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder in Deutschland sind so arm, dass ihre Eltern sich nicht einmal eine warme Mahlzeit leisten können. Ihnen hilft das Deutsche Kinderhilfswerk mit Kinderhäusern. Hier können die Kinder in Ruhe essen, Hausaufgaben machen und sogar an Kochkursen teilnehmen. Das ist nur mit Spenden möglich.

Die Wirtschaftskrise in Griechenland trifft Kinder ganz besonders. Der Verein KRASS e.V.“ möchte den Kindern in Athen und wo immer möglich in Griechenland, eine Auszeit mit Spiel, Kunst und Spaß unter professioneller Begleitung ermöglichen.”Details findet ihr hier.

Ihr könnt auch einfach Zeit spenden: Als Vorlesepate von Kindern im Raum Stuttgart bei Leseohren e.V.

Oder ihr werdet gleich Pate für ein Kind und schenkt ihm ein Stück unbeschwerte Freizeit: Solche Paten vermittelt zum Beispiel das Projekt Biffy Berlin.

Auch auf HuffPost:

Der Junge wurde missbraucht - was die Biker dann vor seinem Haus taten, ist Anarchie

(lp)