Huffpost Germany

Boateng reagiert unheimlich cool auf den Wirbel um seine Person

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BOATENG
Der Nationalspieler Jerome Boateng reagiert cool auf den Wirbel um seine Person | Facebook
Drucken
  • Pegida-Anhänger empörten sich über Kindergesichter dunkelhäutiger Nationalspieler auf Kinderschockolade-Packungen
  • Der Fußballer Boateng reagierte darauf mit einer coolen Aktion

Zurzeit ist der Name von Fußball-Weltmeister Jerome Boateng ständig in der Zeitung zu lesen - obwohl er dafür gar nichts kann.

Zuerst gab es Aufregung um Kinderschokolade. Die italienische Süßwarenfirma Ferrero hat anlässlich der bevorstehenden Fußball-EM eine Sonderedition herausgebracht. Statt dem bekannten Werbegesicht ließ die Firma Kinderfotos von deutschen Nationalspielern auf die Verpackung drucken.

Und von denen sind manche eben dunkelhäutig - wie Boateng. Für Pegida-Anhänger ein Grund zur Aufregung: "Vor Nichts wird Halt gemacht. Gibt’s die echt so zu kaufen? Oder ist das ein Scherz?", posteten Anhänger der Bewegung.

Fußball-Weltmeister Jerome Boateng bleibt cool – trotz der Aufregung um seine Person

Dann brachte auch noch AfD-Vize Alexander Gauland seinen Namen ins Spiel. Er hatte in einem Gespräch mit der "FAZ“ gesagt, dass viele Bürger in Deutschland Boateng nicht zum Nachbar wollten. Im Polit-Talk von ARD-Moderatorin Anne Will behauptete Gauland hinterher, nicht gewusst zu haben, dass Boateng farbig sei.

Nun reagierte der 27-Jährige vor dem Abflug zur Fußball-EM auf eine bemerkenswerte Weise: Er posierte für den guten Zweck mit von ihm signierter Kinderschokolade der EM-Edition, auf deren Verpackung er als Kind zu sehen ist.

Auf Initiative des Berliner Flüchtlingshelfers Martin Keune hin signierte der Star des FC Bayern mehrere Tafeln Kinderschokolade für eine Versteigerung über das Online-Portal Ebay. Der Erlös aus der Internet-Auktion soll dem Verein Flüchtlingspaten Syrien zukommen.

Flüchtlingshelfer Keune schrieb in der Produktbeschreibung auf Ebay nun: "Lieber Herr Gauland, wenn Sie hier mitsteigern wollen, vorsichtshalber die Warnung: Innerhalb der Packung befindet sich Schokolade, und die ist auch farbig. Nicht, dass Sie erschrecken und die Tafel nach Afrika abschieben wollen."

Auch auf HuffPost:

Frauke Petrys Ex-Lehrer: Warum ich sie nicht mehr sehen will

Flüchtlingskrise: Helft den Helfern!

Die Flüchtlingskrise bewegt die Deutschen wie kein anderes Thema. Viele blicken fassungslos auf das, was sich an Europas Grenzen abspielt. Auf das Leiden und die Nöte der Hilfesuchenden.

Dabei gibt es zahlreiche Menschen und Organisationen, die vor Ort helfen, die Probleme zu lösen. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post spannende Projekte, die ihr direkt unterstützen könnt.

Die Nachrichten von ertrunkenen Flüchtlingen nehmen kein Ende. Auch, weil es viel zu wenig Rettungskräfte auf dem Mittelmeer gibt. Hier versucht die Mannschaft des Schiffes Sea Watch 2. zu helfen. Spenden benötigt die Crew für Nahrung, Schwimmwesten und Medikamente.

Auf der sogenannten Balkanroute ist ein großer Teil der Flüchtlinge unterwegs. Der Verein Soups & Socks versorgt Flüchtlinge hier mit einer warmen Mahlzeit und anderen lebensnotwendigen Dingen. Hier geht es weiter zur Soups & Socks Tour.

Ein weiteres Problem sind die vielen unbegleiteten, minderjährigen Flüchtlinge in Berlin. Ihnen vermittelt die Organisation Akinda beispielsweise einen gesetzlichen Vertreter. Wie das geht, beschreiben die Initiatoren hier.

(lk)