Huffpost Germany

Norwegen will in weniger als zehn Jahren komplett auf Elektroautos umstellen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
ELEKTROAUTO
Der Tankstutzen eines Elektroautos | Getty
Drucken
  • Norwegen will ab 2025 nur noch Elektroautos zum Verkauf zulassen
  • Die Regierung hat sich auf einen Gesetzesentwurf geeinigt

Es ist ein Plan, der so gigantisch ist, dass er die Welt verändern kann. Und wenn sich die Welt verändert hat, wenn überall umweltschonende Elektroautos herumfahren, dann dürfen sich die Norweger als Pioniere bezeichnen - die als erste die sauberen Innenstädte und den leisen Verkehr genießen durften.

Die norwegische Revolution startet 2025 - in neun Jahren. So sieht es ein Gesetzesentwurf vor, auf den sich die Regierungsparteien in Oslo Medienberichten zufolge jetzt geeinigt haben. Bislang war der Plan nicht mehr als eine Vision mit Paragraphenzeichen davor - nun steht er kurz davor, Wirklichkeit zu werden und ist nur noch eine Parlamentsabstimmung entfernt.

Der Chef des US-Elektroautoherstellers Tesla, Elon Musk, jubelte auf Twitter: "Was für ein herrliches Land! Ihr seid super!" Schließlich würde ihm das Elektro-Gebot wohl anständige Absatzzahlen bescheren.

Das Ziel: Klimaneutralität

Der revolutionäre Plan der Skandinavier geht so: Benzin- und Dieselautos sollen nicht mehr verkauft werden, vom Händlerhof rollen nur noch Fahrzeuge mit großen Akkupacks oder Brennstoffzellen-Technologie. Zudem müssen die Hälfte aller neu zugelassenen Lkw und drei Viertel aller Fernbusse einen umweltfreundlichen Antrieb haben.

Schablone für das Gesetz ist der sogenannte Nationale Transportplan aus der Feder der Behörden für Straßenbahn, Eisenbahn, Küsten und Flugplätze. Dahinter steckt ein Ziel: Der Straßenverkehr in Norwegen soll bis 2050 klimaneutral sein. Die endgültige Abstimmung im Parlament soll 2017 folgen.

Zum Weiterlesen: Norwegens revolutionärer Verkehrsplan

Auch auf HuffPost:

Video:Geheimnisvolle Tankanzeige: Diesen simplen Tank-Trick kennen viele Autofahrer nicht