Huffpost Germany

Sprücheklopfer und Philosoph: Die besten Zitate von Muhammad Ali

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Vor seinen Kämpfen riss Muhammad Ali gerne die Klappe weit auf - und behielt damit fast immer Recht

Muhammad Ali (1942-2016) wurde nicht nur wegen seiner Fähigkeiten als Boxer zur Legende. Er war auch ein charismatischer Showman, der mit frechen Pressekonferenzen und Interviews schon vor jedem Kampf für Furore sorgte. Später glänzte er als Elder Statesman des Sports mit seinen Lebensweisheiten. 20 seiner besten Zitate.

Über seine Fähigkeiten

Mehr über die legendäre Karriere von Muhammad Ali erfahren Sie in "Cassius Clay - Die Muhammad Ali Story". Jetzt gratis in voller Länge auf Clipfish sehen!

"Schwebe wie ein Schmetterling, stich wie eine Biene."

"Wer nur davon träumt, mich zu schlagen, sollte aufwachen und sich dafür entschuldigen."

"Es ist schwer, bescheiden zu bleiben, wenn man so großartig ist wie ich."

"Ich bin so schnell - letzte Nacht habe ich das Licht in meinem Hotelzimmer ausgemacht und war im Bett, bevor es dunkel war."

"Ich habe mit einem Alligator gerungen, mich mit einem Wal gebalgt, den Blitz gefesselt und den Donner ins Gefängnis geworfen. Erst letzte Woche habe ich einen Felsen ermordet, einen Stein verletzt, einen Ziegel ins Krankenhaus gebracht. Ich bin so fies, dass ich sogar Medizin krank mache."

Über seine Gegner

"Ich habe George Foreman beim Schattenboxen gesehen, und der Schatten hat gewonnen."

"Joe Frazier ist so hässlich - wenn er weint, drehen sich die Tränen um und laufen ihm den Hinterkopf herunter."

"Ich wette, du erschrickst dich zu Tode, wenn du nur in den Spiegel schaust. Du hässlicher Bär!" (An Sonny Liston)

Über seine Karriere

"Boxen ist, wenn ein Haufen Weiße dabei zusieht, wie zwei Schwarze sich gegenseitig verprügeln."

"Es ist nur ein Job. Das Gras wächst, Vögel fliegen, Wellen glätten den Sand. Und ich verprügle Leute."

"Ich gehe in den Ruhestand, weil es schönere Dinge gibt, als Menschen zu verprügeln."

"Die Leute sagen, dass ich heute so langsam rede. Das ist keine Überraschung. Ich habe ausgerechnet, dass ich 29.000 Schläge abbekommen habe. Aber ich habe 57 Millionen Dollar verdient und ich die Hälfte davon gespart. Deshalb nahm ich ein paar harte Schläge hin."

Über seinen Glauben

"Der Größte ist Allah. Ich bin nur der größte Boxer."

"Flüsse, Teiche, Seen und Ströme - sie haben alle verschiedene Namen, aber sie alle enthalten Wasser. Genauso wie Religionen - jede enthält Wahrheiten."

"Was mir wehtut ist, dass der Name des Islams und Muslime dabei beteiligt sind, für Unruhe sorgen und Hass und Gewalt auslösen. Der Islam ist keine Religion der Mörder, Islam bedeutet Frieden. Ich kann nicht zuhause sitzen und zusehen, wie Menschen die Muslime als Ursache des Problems bezeichnen." (Nach dem 11. September)

Über Toleranz und Frieden

"Menschen wegen ihrer Hautfarbe zu hassen, ist falsch. Und es spielt keine Rolle, von welcher Farbe der Hass ausgeht. Es ist einfach falsch."

"Wieso sollte ich auf sie schießen? Sie haben mich nie 'Nigger' genannt, sie haben mich nie gelyncht, nie die Hunde auf mich gehetzt, sie haben mich nicht meiner Nationalität beraubt, meine Mutter und meinen Vater vergewaltigt und getötet. Warum sollte ich auf diese armen Menschen schießen? Bringt mich einfach ins Gefängnis."

Über das Leben

"Ein Mensch ohne Vorstellungskraft hat keine Flügel."

"Der Mann, der die Welt mit 50 genauso sieht wie mit 20, hat 30 Jahre seines Lebens verschwendet."

"Lebe jeden Tag als wäre es dein letzter, denn eines Tages wirst du damit richtig liegen."