Huffpost Germany

Er dachte, es seien nur Kabel, aber in Wahrheit war es eine Ausgeburt der Hölle

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Jeder hat Tage, an denen von Anfang an alles schief läuft. Schon beim Aufstehen morgens hat man das Gefühl, die Welt hätte sich gegen einen verschworen. Das muss sich auf dieser Mann gedacht haben, als er in seinen Flur ging und dort plötzlich ein widerliches Etwas entdeckte.

Im Video sieht man zwei dicke, schwarze Taue hängen, die von oben aus der Decke kommen. Sie winden sich und schlängeln sich immer weiter nach unten. Der Mann muss hilflos mit ansehen, wie diese Ausgeburten der Hölle langsam seine Wohnung übernehmen. Das kann einem wirklich den Tag verderben.

Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren drastisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Es ist eines der beeindruckendsten Projekte überhaupt: Um der Klimakrise entgegen zu wirken, haben die Kinder von Plant-for-the-Planet das Ziel, bis 2020 weltweit 1000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Hier könnt ihr das Projekt unterstützen.

Noch immer werden Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne abgeschlachtet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere. Um die kümmert sich die Aktionsgemeinschaft Artenschutz, die ihr hier unterstützen könnt.

Das Projekt OroVerde - Die Tropenwaldstiftung hilft, eines der wertvollsten Regenwaldgebiete Guatemalas zu erhalten - indem Menschen aus aller Welt Bäume kaufen. Hier geht es weiter zum Projekt.