Huffpost Germany

"Game of Thrones"-Macher verklagen Pornhub

Veröffentlicht: Aktualisiert:
GAME OF THRONES
Sexszenen von "Game of Thrones" sind heiß begehrt | obs/Sky Deutschland
Drucken
  • Die Sexszenen haben zur Klage geführt

Zwei der Hauptgründe für den riesigen Erfolg der zur Kultserie avancierten "Game of Thrones"-Saga sind mit Sicherheit die kompromisslose Darstellung von Gewalt und der freiherzige Umgang mit Sexszenen. Letztere sind auch auf der Porno-Plattform Pornhub äußerst beliebt, wo die Ausschnitte hochgeladen wurden.

HBO will die Sexszenen aus Pornhub entfernen lassen

Dem will HBO nun einen Riegel vorschieben. Die Clips - und Szenen aus "Game of Thrones"-Porno-Parodien - sollen aus dem Portal verschwinden und daher hat der Sender Klage eingereicht, wie US-Medien übereinstimmend berichten.

"HBO ist sich der Lage bewusst und ist gerade dabei Material von Pornhub entfernen zu lassen", erklärt ein Sprecher des Senders gegenüber dem News-Portal "Business Insider".

Dabei passen "Game of Thrones" und die Plattform für Erwachsenenunterhaltung doch so gut zusammen. Im April, direkt vor der Premiere der sechsten "Game of Thrones"-Staffel stiegen entsprechende Suchanfragen auf Pornhub um 370 Prozent. Gleichzeitig musste das Portal einen Traffic-Einbruch von rund vier Prozent verzeichnen, während die erste Folge der Serie ausgestrahlt wurde.

Passend zum Thema: "Game of Thrones": Die aktuelle sechste Staffel im Live-Stream schauen

Hier können Sie alle bisher erschienenen Staffeln von "Game of Thrones" auf Blu-ray und DVD bestellen

Emilia Clarke ist besonders beliebt

Wie Pornhub ebenfalls mitteilte, sind die drei beliebtesten Suchanfragen im Zusammenhang mit "Game of Thrones" folgende: "Sex Scene", "Parody" und "Porn". Dabei scheinen beim Pornhub-Publikum einige wenige Schauspielerinnen aus der Serie besonders gut anzukommen.

Am meisten gesucht wird nach Emilia Clarke (Daenerys Targaryen), Natalie Dormer (Margaery Tyrell) und nach der deutschen Sibel Kekilli (Shae) - mit weitem Abstand vor Kolleginnen wie Lena Headey (Cersei Lennister) und Carice van Houten (Melisandre).

Passend zum Thema: Das passiert, wenn man "Game of Thrones"-Momente im echten Leben nachspielt

Auch auf HuffPost:

Diese Pornoseite zeigt: So ticken Frauen beim Sex wirklich

(cho)