Huffpost Germany

Queen Elizabeth II. auf der "Vanity Fair" - mit ihren Hunden

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Queen Elizabeth II. und ihre vier treuen Hunde Holly, Willow, Vulcan und Candy

Für die neue Ausgabe der Zeitschrift "Vanity Fair" hat Queen Elizabeth II. (90) sehr private Einblicke in ihr Familienleben im Windsor Castle gegeben. Auf den Bildern von Fotografin Annie Leibovitz posiert sie mal alleine im royalen Gewand, mal mit ihrem Ehemann Prinz Philip (94), oder mit ihren zahlreichen Nachfahren, darunter Prinz George (2) und Prinzessin Charlotte (1). Doch auf das Cover der Zeitschrift hat es ausgerechnet das Familienfoto mit ihren Corgis und Dorgis (Mischung aus Dackel und Corgi) geschafft.

Auf dem Arm hält sie Corgi-Dame Holly, brav zu ihren Füßen sitzen Willow und die beiden Dorgis Vulcan und Candy. "Der bewegendste und wichtigste Fakt bei dieser Bilderreihe war, dass es alles ihre Ideen waren", zitiert die Internetseite von "Vanity Fair" Fotografin Leibovitz. "Ich wollte festhalten, wie relaxt sie im Windsor ist (...). Man bekommt das Gefühl, dass sie im absolut Reinen mit sich selbst ist und wie sehr sie ihre Familie bezaubert."

Wie die Queen US-Präsident Obama empfing, das sehen Sie bei Clipfish

Prinz Philip muss öffentlichen Auftritt absagen

Derweil gibt es weniger erfreuliche Nachrichten vom Duke of Edinburgh: Elizabeths Ehemann Prinz Philip musste seine Anwesenheit bei der Gedenkfeier der Schlacht von Jutland auf der schottischen Insel Kirkwall absagen. Der 94-Jährige tat dies laut der Seite "itv" auf Anraten seiner Ärzte, ernste gesundheitliche Probleme habe er aber demnach nicht. So soll es sich dabei um den einzigen Termin handeln, den Prinz Philip absagen muss.