Huffpost Germany

Die Fortsetzung von "Game of Thrones"

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Brienne (Gwendoline Christie) in

"Game of Thrones"-Autor George R. R. Martin (67) hat gerade einen seiner im Moment spärlichen öffentlichen Auftritte wahrgenommen. Auf einer Veranstaltung in Baltimore las er laut "Vanity Fair" aus einem neuen Kapitel seines sehnlichst erwarteten Buchs "The Winds of Winter". Zudem sprach er über eine seiner berühmten Figuren: Brienne von Tarth, die in der Serie seit Staffel zwei zu sehen ist und von Gwendoline Christie (37, "Star Wars: Das Erwachen der Macht") gespielt wird. George R. R. Martin verpasste ihr nun eine beeindruckende Hintergrundgeschichte.

In den Büchern und auch der Serie war Briennes Vergangenheit durch Schicksalsschläge geprägt: Die Kämpferin, oft verspottet und zurückgewiesen, verlor sowohl Mutter als auch all ihre Geschwister. Ein Ehemann fand sich bisher nicht. Jetzt allerdings sorgt Martin für etwas mehr Glanz in Briennes Geschichte: In Baltimore verkündete er, dass sie ein Nachkomme von Duncan der Große ist. Duncan, ein bedeutender Ritter in der Geschichte von Westeros und Lord Kommandant der Königsgarde, ist eine historische Figur, der vor den Ereignissen in "Game of Thrones" lebte.

Mehr über George R. R. Martin erfahren Sie auf Clipfish

Während Duncan in der Serie bisher nur am Rande erwähnt wurde, zählt er offenbar zu den Lieblingsfiguren von Martin selbst. Er spendierte ihm sogar eine Reihe eigener Erzählungen. Und falls sich HBO entscheidet, ein Spin-off zu "Game of Thrones" zu produzieren, sollte sich das nach Meinung des Autors ebenfalls um "Dunk" und seinen treuen Begleiter Egg drehen. "Jede der Erzählungen ließe sich leicht in einen Zwei-Stunden-Film fürs Fernsehen umsetzen", sagte Martin. Diese Form würde sich eher anbieten als eine wöchentliche Serie, meint der Schriftsteller.