Huffpost Germany

E-Zigarette: Das sollten Sie beim Kauf beachten

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Moderator Peer Kusmagk zeigt sich mit E-Zigarette

Die E-Zigarette ist auf dem Vormarsch. Statt an der klassischen Zigarette ziehen immer mehr Menschen am Mini-Verdampfer. Auch Promis wie Tom Hardy (38, "Legend"), Leonardo DiCaprio (41, "The Revenant") oder TV-Liebling Peer Kusmagk (40) zählen zu den Fans. Doch einfach mal so eine E-Zigarette zu kaufen, ist keine gute Idee. Diese Dinge sollten Sie beachten:

Das Starterset sollte vollständig sein

Noch mehr zum Thema E-Zigaretten erfahren Sie in diesem Clipfish-Video

Um direkt nach dem Kauf drauflosdampfen zu können, muss das Starterset vollständig sein. Achten Sie insbesondere beim Online-Kauf darauf, dass das Paket nicht nur den Verdampfer an sich, sondern auch einen Akku und ein passendes Ladekabel umfasst. Vor allem bei letzterem wird gerne getrickst. Auch eine Bedienungsanleitung sollte enthalten sein. Wenn Sie das alles haben, fehlt nur noch das passende Liquid.

Machen Sie den Liquid-Test

Bei den Liquids gibt es unzählige Auswahlmöglichkeiten, die sich in Stärke und Geschmack unterscheiden. Darunter das Passende zu finden, ist gar nicht so leicht. Testen Sie deswegen am Anfang verschiedene Flüssigkeiten. Teilweise können diese auch miteinander gemischt werden. Nur durch probieren finden Sie Ihr Lieblings-Liquid.

Kein Zigaretten-Lookalike wählen

Ein wichtiger Tipp, wenn es um das Design geht: Die E-Zigarette sollte einer echten nicht zu ähnlich sehen. Ein weißes Rohr mit braunem Ende ist also ein No-Go. Warum? Viele könnten den Verdampfer für eine Zigarette halten. Beim Benutzen in Gebäuden oder öffentlichen Verkehrsmitteln droht deswegen Ärger.

Der Akku muss halten

Was das Feuerzeug für die normale Kippe ist, ist der Akku für die E-Zigarette: Ohne ihn läuft nichts. Achten Sie deswegen unbedingt auf die Laufzeit. Je nach Bedarf gibt es Varianten, die länger oder kürzer halten. Wer viel unterwegs ist, sollte sich aber auf jeden Fall einen Ersatzspeicher zulegen. Manche Modelle können auch mit tragbaren Ladeboxen erweitert werden.

Achten Sie auf die Garantie

Wie bei jedem Elektrogerät sollten Sie bei der E-Zigarette unbedingt auf die Garantie achten. Zwar gilt auch hier die gesetzliche Gewährleistung von zwei Jahren, einige Anbieter schließen wichtige Teile wie Verdampfer und Akku aber aus dubiosen Gründen aus. Wenn dann etwas kaputt geht, steht der Verbraucher hilflos da.

Holen Sie Erfahrungsberichte ein

Nichts ist so aussagekräftig wie die Erfahrung anderer Kunden. Zwar sind die Urteile hier oft subjektiv, im Großen und Ganzen zeichnet sich aber meist ein klares Bild ab. Wenn Sie also ein bestimmtes E-Zigaretten-Modell im Kopf haben, suchen Sie danach in Internetforen und auf Test-Websites. Um anderen Konsumenten bei der Entscheidung zu helfen, können Sie nach ein paar Wochen auch selbst eine Kritik schreiben.