Huffpost Germany

Dieser Vater erobert das Internet, weil er einen Tag lang "Mama" gespielt hat

Veröffentlicht: Aktualisiert:
BRAD
Dieser Vater erobert das Internet, weil er einen Tag lang Mama gespielt hat | Brad Kearns Facebook
Drucken

Es muss ein ziemlicher Schock gewesen sein. Brad Kearns war gerade auf der Arbeit, als er eine SMS von seiner Frau bekam: "Meine Leber versagt." Die zweifache Mutter musste schnell ins Krankenhaus und Brad nach Hause - um sich um seine beiden Söhne zu kümmern. Einer ist zwei Jahre, der andere erst sechs Wochen alt.

Einmal Mama sein

Die nächsten Tage verliefen turbulent - so turbulent, dass Sarah, Brads Frau, ihm vorschlug, seine Erlebnisse auf Facebook zu posten. Damit er sich noch lange daran erinnern könnte. So schrieb Brad sich seine Gefühle von der Seele - und seine Freunde waren so angetan, dass sie ihn baten, die Posts doch öffentlich zu machen.

Mittlerweile wurde sein Facebook-Beitrag mehr als 15.000 Mal geteilt und hat mehr als 54.000 Likes.

In seinem Post heißt es unter anderem: "Heute musste ich die Mama sein...Wisst ihr, wenn eure Frau immer sagt, 'Ich wünschte, ich könnte mal der Papa sein'... Ich glaube, der Verlauf des Tages müsste eigentlich mit der Musik aus 'Law & Order' unterlegt werden." Er beschreibt, wie er die ersten 24 Stunden ohne seine Frau alleine mit den Kindern verbrachte. Wie das Haus völlig "zerstört" wurde, wie sein Zweijähriger rumbrüllte und das Baby nur weinte.

"Als die Nacht beginnt, geht meine Geduld langsam zu Ende; ich lasse Knox Aufkleber auf meine sehr haarigen Beine kleben. Nur, damit er ruhig bleibt."

Brad war völlig fertig

"Ich verbrachte zwei Stunden in übermüdeten Halluzinationen". Als seine Schwiegermutter angekommen wäre, hätte er gewusst, dass er völlig fertig ist: "Unrasiert, meine Haare völlig durcheinander, trage die Klamotten des letzten Tages, ungeduscht, Knox kommt plötzlich in seinem Schlafsack an und will einen neuen Müsliriegel."

In einem Gespräch mit der australischen "Daily Mail" sagte Brad, dass ihm die "Mama"-Zeit mit seinen beiden Jungs gezeigt hätte, was er vermisst und was seine Frau alles leistet. Sarah und er hätten viel Unterstützung erfahren, das hätte richtig gut getan.

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Auch auf HuffPost:

So schön sind Frauen während der Schwangerschaft

(vr)