Huffpost Germany

Khloé Kardashian: Scheidung, weil sie endlich Kinder will

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Kann sich wohl bald wieder auf Partnersuche begeben: Khloé Kardashian

Es ist Zeit, dass sie an sich denkt und endlich ihre eigene Familie mit Kindern gründet. So oder so ähnlich könnte ein Gespräch zwischen Khloé Kardashian (31, "Keeping Up with the Kardashians") und Lamar Odom (36) verlaufen sein, bevor Kardashian kürzlich zum zweiten Mal die Scheidung von dem Ex-Basketballspieler eingereicht hat. Sie wolle endlich Kinder kriegen und könne nicht einmal nach einem Partner suchen, solange sie und Odom nicht offiziell getrennt seien, erklärten nicht näher genannte Quellen aus dem Umfeld des Paares gegenüber dem US-Celebrity-Portal "TMZ".

Es gab keine romantische Beziehung

In "Strong Looks Better Naked" verrät Khloé Kardashian ihre Geheimnisse für Stärke von Körper und Geist

Im Dezember 2013 reichte Kardashian zum ersten Mal die Scheidung von Odom ein, nachdem er erneut mit seiner Drogensucht zu kämpfen hatte und fremd ging. Die Scheidung wurde aber zunächst auf Eis gelegt, nachdem der Sportler im Oktober 2015 beinahe an einer Überdosis gestorben wäre. Kardashian wich deswegen monatelang nicht von seiner Seite. Wie die Insider nun aber weiter erklären, habe Kardashian Odom direkt nach dem Vorfall klar gemacht, dass sie die Scheidung nur solange aussetzen wolle, bis es ihm wieder besser gehe und er sein tägliches Leben wieder alleine auf die Reihe bekomme. Dieser Punkt ist nun anscheinend erreicht.

Gegenüber Freunden und Familie habe Khloé noch einmal erklärt, dass es seit der Einreichung der ursprünglichen Scheidung keinerlei romantische Beziehungen zwischen ihr und Odom gegeben habe. Dieser habe auch verstanden, dass Kardashian diesen Schritt nun endlich gehen will. Beide sollen sich angeblich geschworen haben, Freunde zu bleiben und sie wolle ihm stets zur Seite stehen, sobald er ihre Hilfe brauche.