Huffpost Germany

Schüsse bei Konzert des Rappers T.I. in New York - ein Toter

Veröffentlicht: Aktualisiert:
NEW YORK
Ein Video zeigt die Konzerthalle kurz nach den Schüssen | AP
Drucken
  • Bei einem Konzert des Rappers T.I. in New York fielen Schüsse
  • Ein Mensch wurde getötet
  • Die Hintergründe der Tat sind noch unklar

Bei einer Schießerei in einer Konzerthalle in New York ist mindestens ein Mensch getötet worden. Drei weitere wurden verletzt, wie die Polizei mitteilte.

Demnach ereignete sich der Vorfall am Mittwoch gegen 22:15 Uhr im Irving Plaza nahe des Union Square in Manhattan. Festgenommen wurde niemand.

Ein Konzertgänger sagte, Rapper T.I. hätte in der Halle auftreten sollen. Demnach war er zwischen 21:00 und 21:30 Uhr auf der Bühne erwartet worden, jedoch nicht "aufgetaucht."

Vertreter von T.I., der mit bürgerlichen Namen Clifford Joseph Harris Jr. heißt, wollten sich nicht zu der Schießerei äußern. Die Hintergründe der Tat blieben zunächst unklar.

Nach Polizeiangaben wurde einem 34-Jährigen in der Halle in den Brustkorb geschossen, ein 33-Jähriger erlitt einen Bauchschuss. Einer von ihnen sei später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.

Zudem trug eine 26-Jährige einen Schuss ins Bein davon. Eine vierte Person sei ebenfalls verletzt worden und habe selbst eine Klinik aufgesucht.

Im Irving Plaza, das einem Ballsaal nachempfunden ist, finden 1025 Personen Platz.

Mit Material der AP

Auch auf HuffPost:

Dieser Mann wurde blind – Wegen eines einfachen Fehlers, den viele jeden Abend machen