Huffpost Germany

Das ist der wohl verrückteste Bus der Welt – und er löst ein gewaltiges Problem

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

China ist eines der bevölkerungsreichsten Länder der Welt. Eine der Folgen: Echte Horror-Staus in den Ballungsgebieten.

Ein neues Bussystem, das auf der Technology Expo in Bejing vorgestellt wurde, soll den Menschen ein alternatives Fortbewegungsmittel zum Auto bieten, berichtet die britische Nachrichtenseite "The Guardian" (das Video oben zeigt den Bus).

Der "Transit Explore Bus" (TEB) soll zukünftig mühelos über Staus Chinas schweben. Der Bus ist nämlich nur durch zwei Beine, rechts und links von der Fahrbahn, mit dem Boden in Berührung – und fährt so über den regulären Verkehr hinweg.

Bus soll 1400 Menschen transportieren können

Durch die Aussparung in der Mitte passen mehrere Fahrbahnspuren unter den Bus. Fahrgäste gleiten so in rund vier Metern Höhe über die Autos hinweg.

Der TEB soll etwa 60 Meter lang werden und bis zu 1.400 Menschen transportieren können. Ein TEB könnte somit bis zu 40 herkömmliche Busse ersetzen.

Die Produktion der elektrobetriebenen Fahrzeuge soll zudem bis zu 20 Prozent günstiger sein als etwa die Schaffung einer neuen U-Bahn-Linie.

Ein Prototyp soll bereits im Sommer 2016 in der chinesischen Hafenstadt Qinhuangdao in Betrieb genommen werden.


Werdet zum Umwelthelfer

Keine Frage: Das Umweltbewusstsein in unserem Land hat sich in den vergangenen Jahren dramatisch gewandelt. Viele fragen sich allerdings: Wie kann ich wirklich effektiv helfen?

Das ist gar nicht schwer. Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org stellt die Huffington Post Projekte vor, die jeder von Euch unterstützen kann.

Es ist eines der beeindruckendsten Projekte überhaupt: Um der Klimakrise entgegen zu wirken, haben die Kinder von Plant-for-the-Planet das Ziel, bis 2020 weltweit 1000 Milliarden Bäume zu pflanzen. Hier könnt ihr das Projekt unterstützen.

Noch immer werden Elefanten wegen ihrer kostbaren Stoßzähne abgeschlachtet. Zurück bleiben verstörte Jungtiere. Um die kümmert sich die Aktionsgemeinschaft Artenschutz, die ihr hier unterstützen könnt.

Das Projekt OroVerde - Die Tropenwaldstiftung hilft, eines der wertvollsten Regenwaldgebiete Guatemalas zu erhalten - indem Menschen aus aller Welt Bäume kaufen. Hier geht es weiter zum Projekt.

Auch auf HuffPost:

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

Lifehack: Mit diesem genialen Trick reinigt ihr euren Abfluss in Minuten


Korrektur anregen