Huffpost Germany

Was du wissen musst, wenn du einen Menschen mit Angststörung kennst

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

"Angst lähmt" heißt es in dem Video von Pro Infirmis, einer Organisation für die Behindertenhilfe in der Schweiz. Sie will damit auf die 800.000 Menschen aufmerksam machen, die in der Schweiz wegen Angststörungen in Behandlung sind. In dem bewegenden Video sieht man einen jungen Mann, der Unterstützung von seinem Nachbarn beim Einkaufen bekommt. Er ist gelähmt vor Angst, sobald sie das Haus verlassen.

Die Menschen um sie herum verstehen nicht, was mit dem "seltsamen" Paar los ist, wenn sie sich durch die Straßen bewegen. Denn Angststörungen sind keine sichtbare Behinderung. Trotzdem beeinflussen sie jeden Aspekt des Lebens der darunter Leidenden. Deshalb ist es so wichtig, dass die Menschen über diese Krankheit Bescheid wissen, damit Betroffene die Unterstützung bekommen, die sie brauchen.

Ihr habt ein spannendes Video?
Die Huffington Post ist eine Plattform für alle Perspektiven. Wenn ihr Themen mit eurem Videokommentar vorantreiben wollt, schickt eure Videos an unser Videoteam unter video@huffingtonpost.de.