Huffpost Germany

Eine Frau schlief mit 100 Männern - weil sie dachte, es würde ihr helfen

Veröffentlicht: Aktualisiert:
CHARLOTTE MALLEY
Eine Frau schlief mit 100 Männern - weil sie dachte, es würde ihr helfen | Charlotte Facebook
Drucken

"Es hat sich so gut angefühlt, so richtig. Aber mich hat der Gedanke gequält, dass mich meine Eltern und Freunde deswegen verlassen würden. So fing ich an, mich selbst zu verletzen."

Charlotte Malley ist mittlerweile 22 Jahre alt. Und endlich ist sie so weit, ihrem Umfeld zu sagen, wie sie sich fühlt. Vor allem: Was sie fühlt. Denn Charlotte liebt Frauen. Das traut sie sich nun auch öffentlich zu sagen.

Charlotte hatte Angst

Denn jahrenlag fühlte sie sich schuldig und versuchte, ihre Neigung zu unterdrücken. In einem Beitrag für die britische Zeitung "The Sun" schreibt sie, sie habe früh angefangen, mit Männern zu schlafen: "Ich habe nichts für ihn gespürt. Aber es war auch nicht schrecklich, daher dachte ich, ich gewöhne mich vielleicht daran, wenn ich es nur weiter versuche."

"Ich beschloss, so viele Männer wie möglich zu treffen, verabredete mich auf Twitter, Tinder und Dating-Seiten." Sie will mit über 100 Männern geschlafen haben, alles nur, um sich selbst von ihrer Homosexualität zu "heilen".

Gute Freunde

Doch glücklicherweise hatte Charlotte Freunde, die sie akzeptierten und unterstützten, als sie sich ihnen endlich anvertraute. Sie war in einer Schwulen-Bar gewesen: "Ich fühlte mich zum ersten Mal richtig wohl", sagt sie heute über dieses Erlebnis.

Die Narben auf ihrem Handgelenk erinnern sie allerdings bis heute an die Zeit der Selbstverletzungen. So beschloss Charlotte, diese Narben mit einer Tätowierung zu überdecken. Sie ließ sich auf den Arm stechen: "Lass die Vergangenheit nicht über deine Zukunft bestimmen".

Ihr habt auch ein spannendes Thema?
Die Huffington Post ist eine Debattenplattform für alle Perspektiven. Wenn ihr die Diskussion zu politischen oder gesellschaftlichen Themen vorantreiben wollt, schickt eure Idee an unser Blogteam unter blog@huffingtonpost.de.

(vr)