Huffpost Germany

"Independence Day: Wiederkehr": Was der neue Trailer verrät

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

Liam Hemsworth kämpft nun gegen Aliens

"Independence Day: Wiederkehr" spielt 20 Jahre nach den Geschehnissen des ersten Teils "Independence Day" aus dem Jahr 1996. Die damals abgewendete Alien-Invasion soll am vierten Juli mit einem großen Festakt gefeiert werden. Denn die Menschheit ist vorbereitet: Sie hat aus der Technologie, die die außerirdischen Angreifer damals zurückgelassen haben, ihren Nutzen gezogen, um sich für eine weitere mögliche Attacke zu wappnen. Wie sich herausstellt, wird diese Bedrohung Wirklichkeit. Die Aliens greifen zum zweiten Mal an und die Erde steht erneut vor einer Apokalypse.

Isst Liam Hemsworth eigentlich Fleisch? Die Antwort erfahren Sie auf Clipfish

Zu viele Spoiler?

Der fast fünfminütige Clip mag wie eine kurze Zusammenfassung des gesamten Films erscheinen, doch im Grunde ist er lediglich eine Erweiterung des ersten Trailers. Einige bereits bekannte Szenen wurden verlängert und der Plotablauf offenbar in die richtige Reihenfolge gesetzt. Demnach gibt es eine spezielle Kampfeinheit, die auf einem Stützpunkt außerhalb der Erde, für die Sicherheit des Planeten sorgt. Es gibt einen großen Festakt, um die 20-jährige Abwendung der Alien-Attacke zu zelebrieren. Und dann wird ein Alien-Schiff entdeckt, scheinbar aktiviert und die nächste Invasion droht.

Das Böse ist eine sie

Der actiongeladene Kampf zwischen den Menschen und den Aliens beginnt damit, dass sich Bill Pullman offenbar opfert und alleine den Außerirdischen entgegenstellt. Dabei wird enthüllt, dass die neue Gefahr von einer sie ausgeht. Doch wer ist sie? Das verrät der Trailer nicht. Allerdings wird klar, dass sich auch die Aliens auf die neue Attacke vorbereitet haben. Ihre Technologie ist ebenfalls besser, ihre Raumschiffe größer. Dieses Mal landen sie zum Beispiel auf dem gesamten Atlantik, nicht nur auf Teilen davon.

Niemals aufgeben

Es bricht das Chaos aus. Städte werden von Tsunami-Wellen geflutet, es gibt Explosionen und Tote. "Wir haben keine Chance, die hatten wir das letzte Mal auch nicht", gibt sich Pullman scheinbar geschlagen. Doch die jüngere Generation - vertreten durch Liam Hemsworth und Jessie Usher - gibt nicht auf. Ganz im Gegenteil: Sie wollen den Außerirdischen ein bombastisches Feuerwerk bereiten und sie daran erinnern, dass sie die Erde nicht einnehmen können. Wie der Kampf letztlich ausgeht, ist ab 14. Juli in den deutschen Kinos zu sehen.