Huffpost Germany

Jetzt reagieren die Geissens auf den Prügel-Vorwurf

Veröffentlicht: Aktualisiert:
Drucken

„Roooobäääärt“, was ist da los? TV-Millionär Robert Geiss, so viel scheint festzustehen, ist mit einem deutschen Reiseunternehmer aneinandergeraten, der für ihn in Kolumbien arbeitete.

Die "Schrecklich glamouröse Familie" war dort unter anderem in Cartagena unterwegs, wo sich Ehefrau Carmen Geiss mit einem Facebook-Poste blamierte. Sie hatte in voller Glamour-Montur vor einer Elendshütte posiert und das Foto veröffentlicht.

In Cartagena also soll sich Robert Geiss mit dem Reiseunternehmer gezofft haben. In der "Welt" hatte dieser behauptet, Geiss habe ihm sein Geld nicht zahlen wollen. Geiss habe ihn beschimpft und so heftig "Richtung Ohr geschlagen, dass es gepfiffen" habe. Der Touristiker erstattete Anzeige.

Jetzt erzählt Geissen seine Version in der „Bild“. Und die hört sich ganz anders an. Wie, erfahrt ihr im Video.

Ihr habt ein spannendes Video?
Die Huffington Post ist eine Plattform für alle Perspektiven. Wenn ihr Themen mit eurem Videokommentar vorantreiben wollt, schickt eure Videos an unser Videoteam unter video@huffingtonpost.de.

Korrektur anregen