Huffpost Germany

9 eindeutige Beweise, dass FPÖ-Wähler die Krone der Schöpfung sind

Veröffentlicht: Aktualisiert:
HOFER
9 eindeutige Beweise, dass FPÖ-Wähler die Krone der Schöpfung sind | Leonhard Foeger / Reuters
Drucken

Ein tiefschwarzer Tag für Österreich. Entgegen aller Erwartungen und vorlauten Siegesrufen ist Norbert Hofer nicht zum österreichischen Präsidenten gekürt worden.

Der findige FPÖ-Wähler weiß natürlich, dass da nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein kann. Denn: Wenn so viele Menschen auf Hofers Seite sind, dann muss er doch eigentlich gewinnen, oder?

Sprachliche Perlen der FPÖ-Anhänger gibt es zuhauf

Also schimpft der FPÖ-Fan gegen die Elite, die Regierung, die Van-der-Bellen-Wähler, die Bilderberger - schließlich hat er das Spiel durchschaut. Er erkennt die Wahrheit. Und er teilt seine Theorien in sozialen Netzwerken mit der Welt.

Zahlreiche Facebook-Seiten haben sich den sprachlichen Perlen und äußerst anregenden Theorien von Anhängern der rechten Partei verschrieben, darunter "KC Streichel" und "Verpflichtende Deutschkurse für FPÖ-Wähler". Auch wir waren in den sozialen Netzwerken umtriebig, um die besten Kommentare der FPÖ-Wähler zu finden.

Und wir haben sie gefunden: 9 Beweise, dass FPÖ-Wähler die Krone der Schöpfung sind.

1. Weil sie wissen, was wirklich hinter den Kulissen der Politik vorgeht

Sie wissen, wie die Wahl getürkt wurde.



"Die Wahlen wurden betrogen. In wr.neudorf waren pleistifte statt kullis in die Kabinen"
"Im Burgenland auch und teilweise buntstifte"
"Echt eine Frechheit"

fpö

"Ich frage mich wie es sein kann, dass in einem Wahllokal mit BLEISTIFT gewählt wird. Ist das überhaupt rechtens????"

2. Weil sie rechnen können

... und wissen, wie man rundet.



"Ing. Norbert Hofer hat 49,7 Prozent, das sind gerundet 50 Prozent. Univ. Prof. i. R. Dr. Alexander van der Bellen hat 50,3 Prozent, das sind gerundet ebenfalls 50 Prozent. Bei 50:50 ist nach den Vereinbarungen der Republiksanhängenden noch einmal zu wählen. Ingmar von/aus Österreich-Ungarn Mag. Peitl"

... Prozentrechnen können sie auch - und das ist gar nicht so einfach.



"Beim Hofer addieren sich die Prozentwerte auf 86% und beim Bellen auf 114%. Liebes ORF Team, dass müsste sich jeweils auf 100% addieren."

3. Weil sie wissen, wie sie an die Wahrheit kommen



"Also mein Mann (ein Mathegenie) hat sich gerade mal die Zahlen vom BM.I vorgenommen und da stimmt schon die Zahl für Hofer mit 51,9 nicht. Wenn man den Durchschnitt von der Karte (Blaue Zahlen) nimmt, kommt Hofer sogar auf 52,778%. Nur gültige Stimmen gerechnet. Das rein prozentuale Ergebnis stimmt also schon mal nicht."

4. Weil sie Verschwörungen aufdecken



"Ich vermute, dass v.d.B mit dem Wahlbetrug nichts zu tun hat. Dafür ist er zu einfältig und zu senil. Es sind Kräfte von außen, die den ewig Gestrigen Weltfremden emporhieven wollen um eine homogene Riege der Vasallen für die bevorstehende Islamisierung Europas zu generieren. Bilderberger, Merkel & Co, CIA bzw. wer auch immer könnten die Drahtzieher sein. Die Methode des Anpassens und der Feinsteuerung sowie das üble wie zäher Schleim haltende Gutmenschentum bekommt ein Gesicht.

Sie bezeichnen sich als Intellektuelle, entscheiden und verhalten sich jedoch wie ein Kleinkind, dem man die Schippe aus dem Sandkasten nimmt.

Norbert Hofers Qualitäten brächten politisch, moralisch und menschlich einen Meilenstein auf dem Weg der Vernunft in die europäische Landschaft. Ein Schwergewicht als Gegenpol gegen heuchlerische Brüssel Weisen im Ganzen und vor allen Dingen Großen."

5. Weil sie wissen, was ihre Stimme für das Land bedeutet

fpö

"Ich werde nie wieder wählen gehen, denn nach diesem Ergebnis, weiß ich es hat keine Sinn mehr in Österreich seine Stimme abzugeben."

6. Weil sie wissen, wie man die richtigen Worte findet



"Hallo!!! An alle Österreicher u Österreicherinnen, ich hoffe ihr gebt einen jungen und dynamischen Norbert Hofer eine Schanze. Um das Amt des Bundespräsidenten aus zu üben. Darum eure Stimme oder X für Norbert Hofer. Österreich braucht eine Veränderung u das Schafen wir mit Norbert Hofer. danke für eure Aufmerksamkeit."



"HC!!! Wann machen wirs entlich unser bruder russland nach und holen uns dass zurrück was uns gehört??????? Nähmlich südtirol!!!! Desshalb schlage ich vor bundesherr sofort mobilisiren 1hunderttausend soldaten ab an die Grenze mit maschinen und eurofeiter und spätenstens am Ende der Woche gehört süden wieder uns!!!!"

7. Weil sie zu ihrer eigenen Partei stehen

... zur FBÖ nämlich.

fpö

"Nazi heißt nicht an Zuwanderer interessiert... lg Mitglied der FBÖ Fieberbrunn"

8. Weil sie verantwortungsbewusst sind



"Lieber herr hofer. Leider konnte ich am sontag nicht mehr führ sie wählen weil ich erst um 17 uhr aufgewacht war und das wahllokal um 6 schon zu wahr. Das will das rotgrüne lügengespenst nichr ändern aber wenn sie sich nächstes jahr wieder als bundeskanzler bewerben wähle ich ganz sicher xhofer""

9. Und vor allem: weil sie wissen, was ihr Land für sie bedeutet...



"RIP Öserreich"



Sagen wir doch: die Krone der Schöpfung.


Jedes Kind braucht die Chance auf Bildung

Egal wo auf der Welt: Ohne Bildung haben Kinder aus armen Familien in der Regel keine Chance. Doch die ist mitunter teuer - und so vergrößern sich vielerorts das Ungleichgewicht. Dieses Problem versuchen Organisationen in aller Welt zu lösen.

Zusammen mit der Spendenplattform betterplace.org nennt die Huffington Post einige spannende Projekte, die jeder unterstützen kann.

Viele Kinder aus sozial schwachen Familien haben niemanden, der sich um ihre alltäglichen Sorgen kümmert. Ein Blick auf die Hausaufgaben, Konflikte mit Freunden - oder Gesundheitsprobleme: In dem Münchner Projekt Lichtblick Hasenbergl unterstützen Pädagogen junge Menschen bei all diesen Fragen. Hier erfahrt ihr mehr zu der Initiative.

In Ruanda haben 400.000 Kinder keine Chance auf einen Platz in der Schule; besonders Waisen und Mädchen sind benachteiligt. Das Projekt "Schulen für Afrika" von Unicef ermöglicht tausenden Kindern den Zugang zu Bildung. Hier könnt ihr die Initiative unterstützen.

Ein zuverlässiges Transportmittel kann für Menschen in einem Entwicklungsland alles verändern. World Bicycle Relief stattet Menschen in ländlichen Regionen Afrikas mit Fahrrädern aus und schenkt ihnen damit ein großes Stück Lebensqualität. Hier geht es weiter zu diesem faszinierenden Projekt.

Auch auf HuffPost:

So viele Flüchtlinge ziehen bereits frustriert vor Gericht

(lk)